Withings Smart Baby Scale: Babywaage geht online, twittert und facebookt

Die Withings Smart Baby Scale ist wohl die erste Babywaage mit Internetanbindung. Das gemessene Gewicht wird in einer Onlinedatenbank gespeichert, über soziale Netzwerke veröffentlicht und per E-Mail an Arzt oder Hebammen gesendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Withings' Onlinebabywaage Smart Baby Scale
Withings' Onlinebabywaage Smart Baby Scale (Bild: Withings)

Der französische Hersteller Withings stellt auf der CES 2012 eine neue digitale Waage mit Internetanbindung vor, die Smart Baby Scale. Anders als die seit 2009 angebotene Wifi Body Scale, ist sie nicht für Kinder oder Erwachsene gedacht, sondern für Babys und - nach Abnahme der Liegeschale - für Kleinkinder. Laut Hersteller erleichtert es die Waage auch, die Größe des Babys zu messen.

  • Withings Smart Baby Scale und WiScale-App zur Gewichtsüberwachung (Bild: Withings)
Withings Smart Baby Scale und WiScale-App zur Gewichtsüberwachung (Bild: Withings)
Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. Applikationsverantwortlicher für IT-Fachverfahren (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die Anleitung und das ermittelte Gewicht des Nachwuchses kann die Withings Smart Baby Scale nicht nur auf ihrem grafischen Display im Fuß der Waage anzeigen, sondern über das Internet auch in einer Datenbank speichern. In Verbindung mit der iPhone- und iPad-App Wiscale kann die Gewichtsentwicklung so auch aus der Ferne eingesehen werden.

Zudem ist es möglich, das gerade gemessene Gewicht über Twitter und Facebook zu verbreiten oder per E-Mail etwa an den Kinderarzt oder die Hebamme zu senden. Eltern können auch Notizen und Fotos an die Gewichtsdiagramme anhängen. Withings bietet ein API, über das Anwendungen Dritter auf Wunsch auf die Daten zugreifen können. In derselben Datenbank (Health Cloud) werden auch Daten der normalen Waage und des Blutdruckmessgeräts Withings BPM gesammelt.

Die Onlinebabywaage kann nicht nur über WLAN ins Heimnetz eingebunden werden, sondern auch über Bluetooth und das für Sensoren gedachte energiesparendere Bluetooth Smart (Bluetooth Low Energy) direkt mit mobilen Endgeräten und Computern verbunden werden.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Da sich die aus zwei Teilen bestehende Liegeschale der Smart Baby Scale abnehmen lässt, soll sie sich leicht verstauen und auf Reisen mitnehmen lassen. Die Waage wiegt selbst rund 1,5 kg. Die Stromversorgung erfolgt über vier AAA-Batterien.

Die Withings Smart Baby Scale wird laut Hersteller im zweiten Quartal 2012 in den USA und Europa auf den Markt kommen. Der Preis wird voraussichtlich bei 150 Euro liegen. Damit liegt die Waage preislich deutlich über herkömmlichen Babywaagen, die in Apotheken zudem auch ausgeliehen werden können, die Smart Baby Scale kann jedoch auch mehr und könnte insbesondere bei kranken Babys hilfreich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Charles Marlow 09. Jan 2012

und intimste Daten von Dir verraten! Und Du bist auch noch stolz auf dieses 'Feature...

gollumm 09. Jan 2012

Wäre wahrscheinlich gehaltvoller als dieser Uralt-"Witz"...

S-Talker 09. Jan 2012

Was bringt das? Das Gewicht ist nur einer der Parameter, welcher für den Arzt interessant...

ggggggggggg 09. Jan 2012

Den kleinen Racker 'mal' vorzuführen ist ja ganz nett. Man sollte das aber nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

  3. Ukrainekrieg: Ericsson entlässt seine Beschäftigten in Russland
    Ukrainekrieg
    Ericsson entlässt seine Beschäftigten in Russland

    Der Konzernchef kündigt das Ende des Betriebs in Russland an. Bislang profitierte Ericsson von Ausnahmeregelungen von den Exportsanktionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /