Abo
  • IT-Karriere:

Qooq: Linux-Tablet zum Kochen

Mit dem Qooq will die gleichnamige Firma die Küche als Raum für Tablets erobern. Mit angepassten Rezepten für das Tablet und Anleitungen von Profiköchen soll das Qooq-Tablet das Nachkochen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Küchentablet Qooq aus Frankreich
Küchentablet Qooq aus Frankreich (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Für die Küchenarbeit ist auf der CES das Qooq-Tablet vorgestellt worden. Es arbeitet mit einem nicht näher bezeichneten Linux als Betriebssystem und hat eine eigene Oberfläche, die für das Kochen kreiert wurde. Mit dem Gerät kann aber auch Musik gehört oder im Internet gesurft werden.

Küchenfest

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Von anderen Tablets unterscheidet sich das Qooq insbesondere durch seinen Spritzschutz. Wer beim Kochen unvorsichtig mit Flüssigkeiten hantiert, muss sich keine Sorgen machen, wenn diese auf dem Tablet landen. Anschlüsse und Oberfläche sind darauf ausgelegt. Der Touchscreen reagiert aber deutlich träger, wenn erst mal Teile des Rezepts auf ihm gelandet sind. Dann muss der Koch das Tablet einmal abwischen.

Der Preis soll 350 Euro betragen. Darin inbegriffen ist für einen gewissen Zeitraum unbegrenzter Zugriff auf Rezepte. 3.500 Rezepte gibt es in der Datenbank, die verschiedene Chefköche bereitstellen, 1.200 davon mit Videos als Anleitung zum Kochen.

  • Küchentablet Qooq
  • Küchentablet Qooq
Küchentablet Qooq

Die technischen Daten sind bei dem Küchentablet eher Nebensache. Es besitzt einen 10-Zoll-Bildschirm, der wegen der TN-Technik nicht gerade stabile Einblickwinkel bietet. 8 GByte Flashspeicher sind Teil des Lieferumfangs. Per SDHC-Karte kann der Speicher erweitert werden. Hinter einer Gummiklappe finden sich noch Ethernet und USB 2.0. Im Inneren arbeitet ein WLAN-Chipsatz (802.11b/g/n, 2,4 GHz) und als Prozessor ein ARM Cortex A9 mit zwei Kernen à 1 GHz.

Die Leistungsaufnahme ist für das Tablet mit den technischen Daten erstaunlich hoch. 5 Watt sollen es sein. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller gerade einmal bei 2 bis 3 Stunden. Genug zum Kochen, aber verglichen mit Android-Tablets sehr wenig.

In Frankreich wird das Tablet, das in dem Land auch produziert wird, wie der Hersteller betont, bereits verkauft. Für die anderen Länder, darunter auch Deutschland, müssen die Inhalte aber noch übersetzt werden, weswegen es einige Zeit dauert, bis das Gerät hierzulande auf den Markt kommt. Dies soll nach September 2012 der Fall sein, also nach dem Start des Geräts in den USA.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

L3G0 10. Jan 2012

Im Prinzip würde hier auch ein normales Notebook oder Tablet funktionieren, nur hier...

cry88 10. Jan 2012

nein, nur linux, windows un mac. also wenn man keins dieser grottigen win7 tablets nutzt...

Mac Jack 10. Jan 2012

Und wie liest du dein Rezept ab während du schön mit dem Topf auf dem Gerät rumhantierst?

Mac Jack 10. Jan 2012

Entspiegelungen sind teure Beschichtungen, da hättest du auf den Preis gleich nochmal...

samy 09. Jan 2012

kwt


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /