Abo
  • IT-Karriere:

Belkin: Thunderbolt Express Dock kostet 299 US-Dollar

In Las Vegas zeigt Belkin mit dem Thunderbolt Express Dock eines der ersten Geräte, das Intels schnelle Schnittstelle auf den Schreibtisch bringen soll. Von Gigabit-Ethernet bis HDMI laufen alle Ports über nur ein Kabel.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt Express Dock von Belkin
Thunderbolt Express Dock von Belkin (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Das Thunderbolt Express Dock zeigt Belkin zwar schon jetzt - auf den Markt kommt es aber erst im September 2012, zu einem Preis von 299 US-Dollar. Das liegt daran, dass erst für das zweite Quartal mit Ultrabooks der zweiten Generation auf Basis von Intels Ivy-Bridge-CPUs zu rechnen ist. Sie bringen Thunderbolt gleich mit, bisher ist die schnelle Schnittstelle Apples Macbooks vorbehalten.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. enercity AG, Hannover

Das Gerät bindet folgende Schnittstellen über ein Thunderbolt-Kabel an: Gigabit-Ethernet, HDMI, Firewire 800, analogen Audioausgang und dreimal USB 2.0. Das schnellere USB 3.0 gibt es noch nicht, es ist laut Belkin aber noch genügend Bandbreite dafür vorhanden. Eventuell lässt es sich per Software nachrüsten.

  • Thunderbolt Express Dock von Belkin
  • Thunderbolt Express Dock von Belkin
Thunderbolt Express Dock von Belkin

Thunderbolt ist nicht nur an der Rückseite, sondern auch an der Vorderseite des Geräts vorhanden. Dadurch lassen sich weitere Geräte, wie beispielsweise andere Thunderbolt-Hubs in Massenspeichern, noch anbinden. Dieses auch Daisy Chaining genannte Verfahren arbeitet dann wie bei USB, wo sich auch mehrere Hubs hintereinander schalten lassen.

Ohne USB 3.0 und auch dem Namen nach ist das Belkin-Dock offenbar für Notebooks vorgesehen, die oft an einem Arbeitsplatz eingesetzt werden. Alle Geräte, auch schnelles Netz und Monitor, lassen sich dann über ein Kabel anschließen. Maus und Tastatur können ihre Kabel dabei durch das Gerät nach vorne führen, dafür hat Belkin einen Tunnel in der Mitte des Gerätes freigelassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)

elgooG 10. Jan 2012

Gibt es von Sony bereits lange. Natürlich für einen Mondpreis, versteht sich. ;-)

ID51248 10. Jan 2012

Bei Schnittstellen setzt sich selten die technisch überlegene durch, sondern die...

AndyGER 09. Jan 2012

Davon ist auszugehen. Allerdings sind Dockingstationen idR. nie wirklich günstig. Es ist...

Cptsolo 09. Jan 2012

Man kann doch auch zwei Apple Thunderbold Displays "daisychainen". Das Durchschleifen des...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /