Smarterphone: Nokia kauft weiteres OS für Mobiltelefone

Nokia hat das norwegische Unternehmen Smarterphone gekauft. Smarterphone entwickelt ein Betriebssystem für Mobiltelefone der unteren Preisklasse, auf denen Nokia bislang das eigene S40 einsetzte.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia hat das Betriebssystem Smarterphone für Mobiltelefone erworben.
Nokia hat das Betriebssystem Smarterphone für Mobiltelefone erworben. (Bild: Smarterphone)

Nokia hat bestätigt, dass es das norwegische Unternehmen Smarterphone samt seinem gleichnamigen Betriebssystem übernommen hat. Das OS für Mobiltelefone der Preisklasse zwischen 30 und 100 Euro soll auf solchen Mobiltelefonen - auch als Feature Phones bekannt - ähnliche Funktionen bieten wie auf teuren Smartphones. Bislang setzte Nokia auf seinen kostengünstigen Geräten das eigene Betriebssystem Series 40 oder S40 ein.

Stellenmarkt
  1. SAP Application Manager (m/w/d) Finance
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Referent Distributionslogistik/IT (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
Detailsuche

Was Nokia genau mit dem neu erworbenen mobilen OS vorhat, ist noch nicht bekannt. Allerdings schielt der finnische Mobiltelefonhersteller auch auf den Markt für Billiggeräte, vor allem in Asien. Laut Analysten verkaufte Nokia bis Ende 2010 1,5 Milliarden Geräte mit S40. Im Gegensatz zu Nokias OS soll Smarterphone Multitasking beherrschen.

Smarterphone hatte eine erste Version seines Betriebssystems im Oktober 2008 vorgestellt. Die aktuelle Versionsnummer lautet 3.2. Gegenwärtig soll das Unternehmen 30 Angestellte haben.

Gerüchte, dass Nokia nach einem Ersatz für Series 40 sucht, kursieren schon länger. Zuletzt hatte es geheißen, dass der finnische Konzern seine Billigtelefone mit einem Linux-basierten Betriebssystem namens Meltemi ausstatten will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


redex 09. Jan 2012

App-Shop inklussive Bezahlsystem und Support gibt es schon lange und war mit dem...

fratze123 09. Jan 2012

was soll das sein?

fratze123 09. Jan 2012

es gibt leute, die tatsächlich den fokus auf "mobil telefonieren" haben. die werden sich...

redex 09. Jan 2012

Da die aktuelle Strategie ist das aktuelle S40 durch den Harmattan Nachfolger Meltemi zu...

Bouncy 09. Jan 2012

Also genaugenommen gibt es das Unternehmen seit 1993 und es sind einige Telefone auf dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /