• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 8: Schnelle Neuinstallation fast auf Knopfdruck

Ein Windows-System muss ab und zu neu aufgesetzt werden, da es mit der Zeit immer langsamer wird - das ist für viele Nutzer von Microsofts Betriebssystem seit Jahren Realität. Mit Windows 8 soll dieser Vorgang deutlich einfacher und schneller werden, verspricht Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,
Refresh und Reset in Windows 8
Refresh und Reset in Windows 8 (Bild: Microsoft)

Microsoft führt mit Windows 8 neue Funktionen zum Zurücksetzen eines Rechners ein. Damit will Microsoft das Neu-Aufsetzen eines Windows-Rechners extrem vereinfachen und die dafür notwendigen Schritte automatisieren. Während die beiden Grundfunktionen Reset und Refresh bereits mit der Developer-Preview von Windows 8 getestet werden können, werden einige Neuerungen erst mit der kommenden Beta von Windows 8 veröffentlicht.

Reset

Inhalt:
  1. Windows 8: Schnelle Neuinstallation fast auf Knopfdruck
  2. Refresh
  3. Wenn der PC nicht mehr bootet

Der erweiterte Reset versetzt einen Rechner wieder in den Auslieferungszustand. Sämtliche Daten gehen dabei verloren. Diese Funktion kann daher nur mit Administratorrechten durchgeführt werden.

Dabei bootet der PC in die Windows RE, die Windows-Wiederherstellungsumgebung. Diese löscht alle Daten und formatiert die Festplatte, auf der Windows und die persönlichen Daten des Nutzers liegen. Anschließend installiert Windows RE eine neue Kopie von Windows 8 und startet den PC neu.

  • Windows RE erlaubt Troubleshooting.
  • Windows RE erlaubt Troubleshooting.
  • Reset eines PCs mit Windows 8
  • Refresh eines PCs mit Windows 8
  • Refresh eines PCs mit Windows 8 - schell oder gründlich
Reset eines PCs mit Windows 8

Dabei will Microsoft auch die Option "Thorough" anbieten, die die gespeicherten Daten sicher löscht. Dabei werden dann zufällige Daten in die zuvor gelöschten Sektoren der Festplatte geschrieben. Sollte jemand später an die Festplatte gelangen, beispielsweise weil der PC verkauft oder entsorgt wurde, ist die Datenwiederherstellung zumindest schwieriger, denn die Sektoren werden nur einmal überschrieben. Wer auf Nummer sicher gehen will oder muss, sollte die Festplatte mehrfach überschreiben, was die Reset-Funktion von Windows 8 aber nicht anbietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Refresh 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Youssarian 14. Jan 2012

"Seriös" heißt ja nur "ernsthaft"; das kannst Du den Golemschen nicht absprechen. Und...

Der Held vom... 10. Jan 2012

Selbstverständlich. Aus meiner eigenen Praxis kann ich das zudem bestätigen: Ich arbeite...

Charles Marlow 09. Jan 2012

"Wirkt garantiert ohne Nebenwirkungen!" War bisher bei noch keiner Windows-Version der Fall.

kendon 09. Jan 2012

ist in jeder linux-distro vorhanden und nennt sich paket-manager. mind=blown?

Freepascal 09. Jan 2012

Es könnte durchaus sein, dass jemand, der in diesem angeblichen IT-Profi-Forum unterwegs...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /