Abo
  • Services:

Ray Ozzie: Lotus-Erfinder und Bill-Gates-Nachfolger mit neuem Startup

Ray Ozzie hat zusammen mit ehemaligen Kollegen ein neues Unternehmen gegründet. Es heißt Cocomo und entwickelt ein neues Kommunikationsprodukt.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts ehemaliger Chief Software Architekt Ray Ozzie
Microsofts ehemaliger Chief Software Architekt Ray Ozzie (Bild: Fred Prouser/Reuters)

Im Oktober 2010 kündigte Ray Ozzie seinen langsamen Abschied von Microsoft an. Der Erfinder von Lotus war zuletzt als Chief Software Architect für Microsoft tätig und damit offiziell Nachfolger von Bill Gates, für den diese Position zuvor geschaffen wurde. Mit dem Ausstieg von Ozzie wurde die Stelle des Chief Software Architect von Microsoft nicht mehr besetzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Nun meldet sich Ozzie per Twitter zurück und kündigt knapp "ein neues Abenteuer" an. In einer E-Mail an Scott Kirsner, Autor bei der Zeitung Boston Globe, verriet Ozzie etwas mehr: "Das Unternehmen heißt Cocomo und sucht derzeit Mitarbeiter." Laut Ozzie arbeitet Cocomo bereits seit einiger Zeit an einem neuen Produkt, sei aber noch nicht bereit, Details dazu zu verraten. Ozzie ist Teil des Gründungsteams, zu dem vermutlich auch Matt Pope und Ransom Richardson gehören, die beide zuvor für Microsoft tätig waren.

Pope weist per Twitter auf eine Stellenanzeige von Cocomo hin, in der das Unternehmen einen UI-Designer sucht. Daraus geht auch hervor, dass Cocomo an einem Kommunikationsprodukt arbeitet, das die Trends zu mobilen und sozialen Applikationen aufgreifen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,67€
  2. 34,95€
  3. (-30%) 4,61€

CodeMagnus 05. Jan 2012

... ja, ich weiß: Noch hat man nicht genug Informationen, um das Produkt/Geschäftsmodell...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

    •  /