Scott Thompson: Yahoo holt neuen Chef von Paypal

Yahoo hat mit Scott Thompson den Paypal-Chef als neuen Vorstandschef engagiert. Der Verkauf von Teilen oder des gesamten Unternehmens wird weiter verfolgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Scott Thompson: Yahoo holt neuen Chef von Paypal
(Bild: Tan Shung Sin/Reuters)

Yahoo hat den Paypal President, Scott Thompson, als neuen Vorstandschef gewonnen. Das gab das Internetunternehmen am 4. Januar 2012 bekannt. Bei dem Zahlungsdienstleister, einer Tochter von eBay, war Thompson zuständig für die IT und die Produktentwicklung. Vorher arbeitete er für das Visa-Unternehmen Inovant. Der 53-Jährige wird am 9. Januar 2012 seinen neuen Posten antreten und soll auch dem Aufsichtsrat Yahoos angehören.

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Management Systems
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. Fachgruppenleitung Informations- und Kommunikationstechnologien (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Detailsuche

Yahoo steht seit der Entlassung von Konzernchefin Carol Bartz im September 2011 zum Verkauf. Trotz eines Wachstums des Marktes für Onlinewerbung um knapp 20 Prozent jährlich gelang Bartz keine Umsatzsteigerung. Übergangsweise führte Finanzchef Tim Morse das Unternehmen.

Yahoo-Verkauf steht weiter an

Jack Ma, der Chef des chinesischen Internetkonzerns Alibaba, hatte am 1. November 2011 erklärt, Yahoo kaufen zu wollen. Ma soll zusammen mit der Blackstone Group an einem Angebot für das gesamte Unternehmen arbeiten. Yahoo besitzt große Anteile an Alibaba und an Yahoo Japan, die rund 12 Milliarden US-Dollar des Börsenwerts ausmachen. Yahoo könnte diese Bereiche verkaufen.

Laut einem unbestätigten Bericht sollen sich Silver Lake, Andreessen Horowitz und Microsoft für den Kauf eines Minderheitsanteils von 20 Prozent an Yahoo interessieren. Ein Verkauf des gesamten Unternehmens sei für die Eigner immer weniger von Interesse, ist aber weiterhin möglich. Auch Google soll einen Kauf Yahoos erwägen. Aufsichtsratschef Roy Bostock kündigte heute in der Telefonkonferenz mit Analysten an, dass es bei der strategischen Prüfung "eine Verlangsamung oder Verzögerung" geben werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

theonlyone 05. Jan 2012

Paypal ist ohnehin der totale Drecksverein. Da jemals den Support angeschrieben ? Da...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /