Abo
  • IT-Karriere:

Android-Tablet: Honeycomb-Update für alle Flyer-Modelle von HTC

HTC hat nun damit begonnen, das Update auf Android 3.2 alias Honeycomb auch für die Nur-WLAN-Variante des Android-Tablets Flyer zu verteilen. Die übrigen Flyer-Besitzer erhielten das Honeycomb-Update bereits vor einem Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.2 für Nur-WLAN-Flyer ist da.
Android 3.2 für Nur-WLAN-Flyer ist da. (Bild: HTC)

In mehreren Foren berichten Besitzer eines Flyer in der Nur-WLAN-Ausführung, dass HTC auch für diese Modelle nun das Update auf Android 3.2 alias Honeycomb verteilt. Von HTC selbst gibt es keine Ankündigung dazu. Seit Anfang Dezember 2011 können Besitzer eines Flyer-Modells mit UMTS- und WLAN-Funktion bereits Android 3.2 alias Honeycomb nutzen.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Versprochen wurde das Update auf Honeycomb für das Flyer bereits seit Mai 2011 und HTC wollte das Update "so früh wie möglich" veröffentlichen. Zuletzt hatte HTC Mitte November 2011 bekanntgegeben, dass das Update noch in diesem Jahr erscheinen wird. Zumindest für die Nur-WLAN-Variante des Tablets konnte HTC das Versprechen ganz knapp nicht einhalten.

Weil das Flyer einen 7 Zoll großen Touchscreen hat, war ein offizielles Honeycomb-Update erst mit Android 3.2 möglich, das auch kleinere Displays direkt unterstützt. Android 3.2 wurde von Google im Juli 2011 vorgestellt - also vor mittlerweile sechs Monaten. Mittlerweile ist Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich aktuell. Ob das Flyer ein Update auf Android 4.0 erhalten wird, ist noch immer nicht bekannt.

Das Update für das Flyer wird von HTC schubweise verteilt und kann drahtlos per WLAN installiert werden. Ein Computer ist nicht erforderlich, um das Tablet zu aktualisieren. Das UMTS-WLAN-Flyer lief nach dem Update mit Android 3.2.1 und die HTC-Erweiterung Sense für Tablets war in der Version 1.1 vorhanden. Vermutlich wird es so auch beim Nur-WLAN-Flyer sein. Nach dem Update sind wohl die Hardwaretasten am Tablet funktionslos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 32,99€
  3. 49,94€
  4. 2,99€

gentlesea 29. Feb 2012

Ich habe mein Flyer mittlerweile verkauft. Habe daraus gelernt, kein unauthorisiertes...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /