• IT-Karriere:
  • Services:

Android 4.0: Google verlangt Standardoberfläche auf allen Geräten

Alle Geräte mit Android 4.0 müssen künftig Googles Standardoberfläche namens Holo verwenden. Ansonsten dürfen Gerätehersteller nicht die Android-Market-Anwendung installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Holo-Oberfläche auf allen Geräten mit Android 4.0
Holo-Oberfläche auf allen Geräten mit Android 4.0 (Bild: Google)

Auf Smartphones und Tablets mit Android 4.0 muss Googles Standardoberfläche vorhanden sein, wenn auf den Geräten die Android-Market-Applikation installiert sein soll. Die Standardoberfläche in Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich heißt Holo und ist eine erweiterte Version der Oberfläche von Android 3.x alias Honeycomb. Mit dieser neuen Anforderung will Google die Arbeit von Anwendungsentwicklern vereinfachen, da diese sich nun darauf verlassen können, dass entsprechende Oberflächenelemente auf allen Geräten mit Android 4.0 vorhanden sind.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Digital Topics GmbH, Freiburg

Die Holo-Oberfläche muss sich zwar auf allen Android-4.0-Geräten befinden, Google erwartet aber nicht, dass sie als Standard genutzt wird; die Hersteller haben weiterhin die Wahl, ihre eigene Oberfläche als Standard vorzugeben. Updates von Android 4.0 sollen künftig zügiger verteilt werden können, weil die Herstelleranpassungen der Oberfläche abgekoppelt sind.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden

Auch Anwendungsentwickler müssen nicht zwingend die Holo-Oberfläche nutzen. Doch bei Nutzung haben Programmierer die Gewissheit, dass ihre Anwendung auf allen Geräten mit Android 4.0 gleich aussieht.

Nicht betroffen von dieser Entscheidung sind alle Programmstarter, die die jeweiligen Gerätehersteller nutzen. Viele Hersteller von Android-Geräten setzen auf selbst entwickelte Programmstarter, um sich unter anderem darüber von der Konkurrenz abzuheben. Auch weiterhin werden die entsprechenden Geräte mit Android 4.0 diese Programmstarter nutzen dürfen. Nach dem Start von Android 3.x alias Honeycomb hatte Google Tabletherstellern zunächst untersagt, eigene Programmstarter und Oberflächen zu nutzen. Diese Beschränkung ist aber mittlerweile aufgehoben worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  3. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...

swisspower 10. Jan 2012

... wäre für die Hersteller nur noch über verschiedene, bessere Hardware möglich. Das...

swissmess 06. Jan 2012

Die Update-Problematik besteht halt, wenn es Lösungen gibt die verschiedene UIs...

razer 05. Jan 2012

GUI = alle Dialogboxen, menüs, buttons etc launcher = übersicht der programme - mehr nicht

tunnelblick 05. Jan 2012

wozu sind denn foren da? genau dafür. wenn dir die meinung nicht passt, ist mir das...

Affenkind 05. Jan 2012

Halo!


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
    Ultima 6 - The False Prophet
    Als Britannia Farbe bekannte

    Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
    Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

    1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
    2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

      •  /