Abo
  • Services:
Anzeige
Die Mozilla Public License 2.0 wurde deutlich vereinfacht.
Die Mozilla Public License 2.0 wurde deutlich vereinfacht. (Bild: Mozilla Foundation)

Open-Source-Lizenzen: Mozilla Public License 2.0 erheblich vereinfacht

Die Mozilla Public License 2.0 wurde deutlich vereinfacht.
Die Mozilla Public License 2.0 wurde deutlich vereinfacht. (Bild: Mozilla Foundation)

Die Mozilla Foundation hat ihre Lizenz deutlich vereinfacht. Ferner wurde die Kompatibilität zu anderen Open-Source-Lizenzen verbessert. Der finale Entwurf wurde jetzt unter der Versionsnummer 2.0 veröffentlicht.

Nach zweijähriger Arbeit ist die endgültige Version der Mozilla Public License (MPL) 2.0 veröffentlicht worden. Der Text wurde erheblich vereinfacht und gestrafft. Außerdem wurde die Kompatibilität zu andern Open-Source-Lizenzen verbessert, was die Verwendung von entsprechendem Code ausweiten soll. Außerdem wurden US-spezifische Passagen aus der Lizenz entfernt. Die Mozilla Public License wurde erstmals vor zehn Jahren veröffentlicht.

Anzeige

Aus 3.702 Worten wurden 2.289 Worte. Die Kürzungen sollen vor allem zum besseren Verständnis der Lizenz beitragen. Einige Änderungen betreffen aber auch die Kompatibilität zu anderen Copyleft-Lizenzen: So entsprechen die Lizenzbedingen der MPL 2.0 weitgehend denen der aktuellen Apache-Lizenz. Außerdem darf mit der MPL 2.0 lizenzierter Code auch mit Quellcode vertrieben werden, der unter der GPL und LGPL steht. Entwickler müssen fortan nur auf eine Kopie verweisen und sie nicht mehr mit dem Quellcode ausliefern.

Bislang wurde in der MPL definiert, wie lange Sourcecode nach der Veröffentlichung der Binarys zur Verfügung gestellt werden muss. In der neuen Version ist die zeitliche Begrenzung - ein Jahr nach der initialen Veröffentlichung und sechs Monate nach Aktualisierungen - weggefallen. Nur dass der Quellcode parallel zur Freigabe einer Datei veröffentlicht werden muss, bleibt die zentrale Forderung der neuen Version von Mozillas Copyleft-Lizenz. Weiterhin gilt aber auch: Wer eine Patentklage gegen MPL-Software erhebt, verliert automatisch sämtliche Rechte, die ihm im Rahmen der MPL gewährt werden.

Inzwischen kümmern sich fünf ausgebildete Juristen um die Lizenz: Neben Mitchell Baker, der Vorsitzenden der Mozilla Foundation, sind das Heather Meeker, Luis Villa, Harvey Anderson und Gervase Markham. Bereits die Betaversion und der Release Candidate der Lizenz wurden von den Mozilla-Entwicklern abgesegnet. In den folgenden Monaten soll die Umstellung auf die neue Version erfolgen.


eye home zur Startseite
w-j-s 07. Jan 2012

Schöffen z.B., also Laienrichter, würde ich jetzt zu den nicht ausgebildeten Juristen...

Tylon 04. Jan 2012

Na hoffentlich haben die Copyleft/right-Lizenzbestimmungen kein Copyright, sonst haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
  2. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen
  3. Medion AG, Essen
  4. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 21,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand) - Vergleichspreis 28€
  2. 3,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  2. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  3. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  4. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  5. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

  6. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  7. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  8. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  9. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  10. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    dabbes | 09:34

  2. Re: 64 gb karte kostet 20 euro

    textless | 09:33

  3. Re: Das könnte sogar funktionieren....

    Doedelf | 09:32

  4. Re: Yay, 100km beim LKW

    Der Spatz | 09:32

  5. Re: Kapitalismusbedenken

    Doedelf | 09:31


  1. 09:07

  2. 07:31

  3. 07:22

  4. 07:13

  5. 05:30

  6. 18:30

  7. 18:14

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel