Abo
  • Services:
Anzeige
Cloudspeicher: 1blu-Drive-Home mit 25 GByte aus Berlin
(Bild: 1blu)

Cloudspeicher: 1blu-Drive-Home mit 25 GByte aus Berlin

Von dem Webhoster 1blu kommt ein deutsches Konkurrenzprodukt zu Dropbox. Der Speicher in der Cloud mit 25 GByte Kapazität kostet 22,80 Euro im Jahr.

1blu bietet das neue Cloudspeicherprodukt 1blu-Drive. Die Onlinefestplatte 1blu-Drive Home des Berliner Webhosting-Dienstleisters bietet ein Speichervolumen von 25 GByte für 1,90 Euro im Monat plus 9,90 Euro Einrichtungsgebühr. Bei zwölfmonatiger Vertragsbindung entfällt die Einrichtungsgebühr, der Cloudspeicher kostet dann 22,80 Euro im Jahr.

Anzeige

Auf Wunsch lässt sich bei "1blu-Drive Home" ein zweites Benutzerkonto einrichten und der Cloudspeicher gemeinsam verwalten. Dabei hat der Hauptnutzer die Möglichkeit, nur für ihn einsehbare Ordner anzulegen. Dateien und Ordner können über einen Weblink mit anderen Personen geteilt und mit einem Passwort versehen werden. Die Links sind zeitlich unbegrenzt nutzbar, können aber auch zeitlich eingeschränkt werden. Per Multiupload, das auch per Webbrowser funktioniert, ist das Hochladen von bis zu 30 Dateien parallel möglich.

1blu-Drive kann SSL-verschlüsselt per Webdav als Laufwerk auf dem eigenen Rechner eingebunden werden. Die Datenübertragung kann auch per FTPS/SFTP erfolgen. Die Bedienung von 1blu-Drive soll per Drag & Drop erfolgen.

Mit der Backupfunktion kann täglich automatisch ein komplettes Backup erstellt werden. Damit sollen sich einzelne Dateien und Ordner wiederherstellen oder die gesamte Festplatte auf den Stand eines bestimmten Datums zurücksetzen lassen. Gespeichert würden sämtliche Daten im Rechenzentrum in Frankfurt am Main.

Softwaretechnisch basiert 1blu-Drive auf dem Dateimanager Ajaxplorer in der Version 4.0, die an die 1blu-Systeme angepasst wurde.

Das Unternehmen 1blu ist seit 2005 aktiv. Wie Sprecherin Diana Dasch Golem.de sagte, will das Unternehmen mit US-Anbietern wie Dropbox konkurrieren. "Als Webhoster liegt es nahe, so etwas anzubieten", erklärte Dasch.

Hinter 1blu steht eine Schweizer Investorengruppe. Am 14. Dezember 2011 kaufte 1blu den Konkurrenten Greatnet. Perspektivisch erwartet 1blu für den Webhosting-Markt eine zunehmende Konsolidierung.


eye home zur Startseite
gartenmaedel 04. Jan 2012

Bei Strato kostet die Cloud 1,49 ¤ für 20 GB. Kann auch perApp auf Iphone/Ipad genutzt...

Brutodo 04. Jan 2012

Hab das Home-Paket für 1,90 Euro getestet. Funktioniert ganz gut und lässt sich per...

Rost 03. Jan 2012

Sowas ist bei Golem leider normal, gut finde ich es auch nicht. Im Vergleich zu dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. über Hays AG, Region Karlsruhe
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 19,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit
  3. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: AMD ReLive Treiber

    Rettungsschirm | 02:15

  2. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    throgh | 01:19

  3. Re: Verbot des Besitzes

    dura | 01:16

  4. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 01:01

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    chithanh | 00:43


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel