DRAM: Elpida und Toshiba prüfen Zusammengehen

Japans Regierung möchte, dass Toshiba den drittgrößten DRAM-Hersteller Elpida übernimmt. Elpida hat nach hohen Verlusten Probleme, staatliche Kredite zurückzuzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elpida-Chips im März 2010
Elpida-Chips im März 2010 (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Der finanziell schwer angeschlagene DRAM-Hersteller Elpida Memory soll ein Zusammengehen mit Toshiba prüfen. Wie die taiwanische Branchenzeitung Digitimes berichtet, soll Toshiba Pläne haben, seine Flashspeicherprodukte für mobile Geräte mit Elpidas mobiler RAM-Technologie weiterzuentwickeln, um sich gegenüber der Konkurrenz in den USA und Südkorea zu stärken. Toshiba will demnach aber selbst nicht wieder in den DRAM-Markt einsteigen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich Administration (FH-Diplom / Bachelor/FH-Master)
    Ruhrverband, Essen
  2. Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
Detailsuche

Elpida Memory, Japans einziger DRAM-Hersteller, soll Probleme haben, staatliche Kredite zurückzuzahlen, was die Zukunft des Unternehmens gefährdet. Japans Regierung will aber den DRAM-Bereich als Schlüsseltechnologie nicht aufgeben und fördert deswegen ein Zusammengehen von Elpida und Toshiba.

Elpida Memory, weltweit der drittgrößte DRAM-Produzent, versucht laut einem Bericht der japanischen Zeitung Asahi Shimbun, eine Verlängerung für einen fälligen staatlichen Kredit über 30 Milliarden Yen (300 Millionen Euro) zu erreichen. In der ersten Hälfte des seit März 2011 laufenden Finanzjahres erwirtschaftete Elpida einen Verlust von 56,79 Milliarden Yen (567 Millionen Euro).

Elpida Memory und Toshiba haben einen Kommentar zu den Berichten abgelehnt.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Januar 2011 wurde noch berichtet, dass Elpida Memory die Übernahme der DRAM-Produktion des taiwanischen Herstellers Powerchip Technology plane. Elpida wolle die fallenden Preise in der Branche zur Konsolidierung nutzen. Elpida war bereits über das gemeinsam betriebene Unternehmen Rexchip mit Powerchip verbunden. 2003 hatte Powerchip zusätzlich zu dem Joint Venture einen Teil der DRAM-Fertigung für Elpida übernommen.

Nachtrag vom 4. Januar 2011, 9:16 Uhr

Die Aktie von Elpida legte nach Bekanntwerden der Verkaufsgerüchte stark zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /