DRAM: Elpida und Toshiba prüfen Zusammengehen

Japans Regierung möchte, dass Toshiba den drittgrößten DRAM-Hersteller Elpida übernimmt. Elpida hat nach hohen Verlusten Probleme, staatliche Kredite zurückzuzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elpida-Chips im März 2010
Elpida-Chips im März 2010 (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Der finanziell schwer angeschlagene DRAM-Hersteller Elpida Memory soll ein Zusammengehen mit Toshiba prüfen. Wie die taiwanische Branchenzeitung Digitimes berichtet, soll Toshiba Pläne haben, seine Flashspeicherprodukte für mobile Geräte mit Elpidas mobiler RAM-Technologie weiterzuentwickeln, um sich gegenüber der Konkurrenz in den USA und Südkorea zu stärken. Toshiba will demnach aber selbst nicht wieder in den DRAM-Markt einsteigen.

Stellenmarkt
  1. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  2. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
Detailsuche

Elpida Memory, Japans einziger DRAM-Hersteller, soll Probleme haben, staatliche Kredite zurückzuzahlen, was die Zukunft des Unternehmens gefährdet. Japans Regierung will aber den DRAM-Bereich als Schlüsseltechnologie nicht aufgeben und fördert deswegen ein Zusammengehen von Elpida und Toshiba.

Elpida Memory, weltweit der drittgrößte DRAM-Produzent, versucht laut einem Bericht der japanischen Zeitung Asahi Shimbun, eine Verlängerung für einen fälligen staatlichen Kredit über 30 Milliarden Yen (300 Millionen Euro) zu erreichen. In der ersten Hälfte des seit März 2011 laufenden Finanzjahres erwirtschaftete Elpida einen Verlust von 56,79 Milliarden Yen (567 Millionen Euro).

Elpida Memory und Toshiba haben einen Kommentar zu den Berichten abgelehnt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Januar 2011 wurde noch berichtet, dass Elpida Memory die Übernahme der DRAM-Produktion des taiwanischen Herstellers Powerchip Technology plane. Elpida wolle die fallenden Preise in der Branche zur Konsolidierung nutzen. Elpida war bereits über das gemeinsam betriebene Unternehmen Rexchip mit Powerchip verbunden. 2003 hatte Powerchip zusätzlich zu dem Joint Venture einen Teil der DRAM-Fertigung für Elpida übernommen.

Nachtrag vom 4. Januar 2011, 9:16 Uhr

Die Aktie von Elpida legte nach Bekanntwerden der Verkaufsgerüchte stark zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Ladenetz: Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen
    Ladenetz
    Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen

    Tesla hat verkündet, sein Supercharger-Netzwerk zum Laden von Elektroautos deutlich auszubauen.

  3. Segway: Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen
    Segway
    Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen

    Segway-Ninebot hat ein Addon für seinen E-Scooter veröffentlicht. Das macht aus dem Gefährt einen bewaffneten Kampfroboter für Kinder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • LG OLED48A19LA 756,29€ • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /