Abo
  • Services:

Freier Videoeditor: Avidemux 2.5.6 verwendet aktuelle x264-Bibliothek

Die freie Videobearbeitungssoftware Avidemux 2.5.6 nutzt die aktuelle Version der x264-Bibliothek. Außerdem können AC3- und MP2-Streams wieder codiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Avidemux nutzt die aktuelle Version des Codierers x264.
Avidemux nutzt die aktuelle Version des Codierers x264. (Bild: Avidemux)

Zum Jahreswechsel 2011/2012 haben die Entwickler des freien Videoeditors Avidemux in der aktuellen Version 2.5.6 zahlreiche Fehler des Vorgängers behoben. Dazu gehört das Codieren von AC3- und MP2-Streams, die jetzt wieder funktionieren. Außerdem wurde Avidemux für Windows XP in der 32-Bit-Version wieder stabilisiert. Version 2.5.5 hatte Fehler, die unter anderem zum Absturz der Anwendung unter Windows XP geführt hatten.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg

Neben einer verbesserten Kompatibilität zu FLV-Dateien haben die Entwickler die Unterstützung zur aktuellen Version des freien Codecs x264 implementiert. Der unter der GPL stehende freie Codierer für das H.264-Format wird vom Videolan-Projekt veröffentlicht. Außerdem nutzt Avidemux 2.5.6 Version 0.9 der FFMpeg-Bibliothek.

Zu den zahlreichen Reparaturen gehören solche, die die Stabilität der Windows- und Mac-OS-Versionen verbessern sollen. In der Qt-Benutzerschnittstelle wurde ebenfalls ein Fehler behoben, der bei der Nutzung von Drag-and-Drop die Anwendung einfrieren ließ.

Der Sourcecode von Avidemux 2.5.6 steht auf der Webseite des Projekts zum Download bereit. Dort gibt es auch Installer für Windows in 32- und 64-Bit-Versionen. Eine Binär-Version für Mac OS X steht noch aus. Auf der Homepage gibt es bislang nur eine Anleitung zur Kompilierung des Quellcodes mit Homebrew.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 24,99€
  3. 32,99€

Blauvogel 03. Jan 2012

Habe wieder zu 2.5.4.7200 zurück gewechselt, weil in 2.5.6 kein Positionieren innerhalb...

derVerzweifler 03. Jan 2012

+1 libx264 ist schon eine feine Sache!


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /