Abo
  • Services:
Anzeige
Sebastian Nerz, Chef der Piratenpartei
Sebastian Nerz, Chef der Piratenpartei (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Piraten: Parteichef wünscht sich Koalition mit Grünen und FDP

Sebastian Nerz, Chef der Piratenpartei
Sebastian Nerz, Chef der Piratenpartei (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Sebastian Nerz, Chef der Piratenpartei, ist sich sicher, dass die Piratenpartei im Herbst 2013 in den Bundestag einziehen wird. Die Wunschpartner für eine Regierungsbeteiligung stehen schon fest.

Piratenparteichef Sebastian Nerz macht sich Gedanken über eine Beteiligung an der künftigen Bundesregierung. Nerz wünsche sich auf Bundesebene eine Regierungskoalition mit den Grünen und der FDP, sagte er in einem Gespräch mit der Passauer Neuen Presse. "Meine Traumkonstellation wäre immer eine Koalition mit Grünen und FDP. Aber man muss auch realistisch sein: Dafür ist eine Regierungsmehrheit nun wirklich nicht in Sicht."

Anzeige

Die Piraten könnten gut mit den kleinen Parteien, von der Linkspartei abgesehen. Die Piraten seien selbst weder rechts noch links.

Mit der Union, der Nerz einige Jahre lang selbst angehörte, hätte die Piratenpartei "sehr große Differenzen in Fragen der inneren Sicherheit und der Sozialpolitik. Die SPD hat sich jetzt für eine Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen. Das ist für uns ein absolutes No-Go. Ein mögliches rot-grün-oranges Bündnis könnte an dieser Frage scheitern." Mit den Piraten würde es keine Koalition geben, die eine Vorratsdatenspeicherung vorsieht, sagte Nerz.

"Bei der Bundestagswahl 2013 werden wir ins Parlament kommen. Da bin ich mir sicher", betonte Nerz in der Passauer Neuen Presse.

Laut Stern-RTL-Wahltrend vom 7. Dezember 2011 verloren die Piraten zum dritten Mal in Folge 1 Punkt und fielen auf 6 Prozent. Es ist ihr schlechtester Wert in dem Wahltrend, seit sie am 18. September 2011 bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus mit 8,9 Prozent der Stimmen triumphierten.

Die Mitgliedschaft der Piratenpartei ist nach den Angaben von Nerz bei rund 20.000 Menschen angelangt. "Unsere Strukturen halten diese schnelle Zunahme allen Unkenrufen zum Trotz aus. Wir hoffen, dass 2012 noch mehr Mitglieder zu uns finden", sagte Nerz.


eye home zur Startseite
Tyler Durden 03. Jan 2012

Nur zur Erinnerung: 20052009 hatten wir im Bundestag eine grosse Koalition von...

redwolf 02. Jan 2012

http://www.tirsales.de/blog/tirsales/2012/01/02/koalitionsfragen-oder-wie-ich-lernte...

redwolf 02. Jan 2012

Das Bürgergeld ist eine alt-konservative Forderung. https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3...

schauma 02. Jan 2012

ich seh da keinen scherz, nur logik.

schauma 02. Jan 2012

so ein vollpfosten das wars dann wohl



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,29€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    sofries | 15:59

  2. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Faksimile | 15:58

  3. Re: Das doofe dabei ist...

    sofries | 15:58

  4. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    most | 15:55

  5. Re: Nicht wirtschaftlich? lol?

    Faksimile | 15:53


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel