Abo
  • Services:

Amazon und Media Markt: Nachweihnachtlicher Konsolen-Minipreiskampf

Das große Schenken ist vorbei, jetzt liefern sich Amazon und Media Markt einen Preiskampf um das günstigste Konsolenangebot. Besonders die Kombination von Xbox 360 und Kinect ist günstig zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect
Kinect (Bild: Microsoft)

Die neue Preisrunde beim Kampf um Konsolenneukäufer hat Media Markt eröffnet. Dort ist die Xbox 360 mit 4-GByte-Speicherkarte, der Bewegungssteuerung Kinect sowie den beiden Partyspielen Kinect Adventures und Carnival Games sowie einem Code für drei Monate Mitgliedschaft in Xbox Live Gold für genau 222 Euro zu haben. Wenig später hat Amazon.de nachgezogen, das Gesamtpaket kostet jetzt genauso viel wie beim Konkurrenten.

Stellenmarkt
  1. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Saturn macht derzeit nicht mit - 300 Euro kostet das Bundle dort. Bei Amazon ist auch eine einzelne Kinect momentan recht günstig: Knapp 100 Euro müssen bewegungswillige Spieler investieren, bei der Konkurrenz sind es 30 bis 50 Euro mehr.

Bei Media Markt ist auch die Playstation 3 gerade preiswerter als sonst. Für 289 Euro gibt es die Version mit 320 GByte großer Festplatte, dem Move-Starterpaket und einem zweiten Move-Controller. Bei Amazon kostet das Paket knapp 400 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 34,99€

Anonymer Nutzer 04. Jan 2012

Der zeitgemäße PC ist ein General Purpose Device, Dein PC ist eben kein solches. Da...

volkskamera 02. Jan 2012

Ah, da ist der Prospekt des Promarkt ja. Die Angaben sind irreführend. Entweder ist es...

volkskamera 02. Jan 2012

Der aktuelle Kinect.-Sensor kann bereits am PC betrieben werden, es gibt eine rührige...

volkskamera 02. Jan 2012

Dann erklär mal bitte, wieso man damit keinen Spaß hat. Wir haben uns die Box am Freitag...

volkskamera 02. Jan 2012

Lesen, nachdenken und verstehen. "Die" Kinect, die Du hier ansprichst bei Amazon ist...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
    Mobile Bezahldienste
    Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

    Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
    Von Andreas Maisch

    1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
    2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
    3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

      •  /