Abo
  • Services:

A Vampyre Story 2: Entwicklungsstopp wegen Geldmangel

Das 2008 veröffentlichte A Vampyre Story gehört zu den besten Adventures der vergangenen Jahre, jetzt droht der angekündigten Fortsetzung das Aus: Nach Angaben des Entwicklerstudios Autumn Moon Entertainment ist Geldmangel der Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
A Vampire Story
A Vampire Story (Bild: Autumn Moon Entertainment)

Die Entwicklungsarbeiten an A Vampyre Story 2 sind derzeit eingestellt. Grund für das vorläufige oder endgültige Aus ist Geldmangel, wie die Spieleseite GBase.de herausgefunden hat. Hinter dem Adventure steckt Autumn Moon Entertainment, ein Studio aus dem kalifornischen Städtchen Petaluma. Laut Firmenchef Bill Tiller hätten zwei nicht näher genannte Unternehmen aus der Spielebranche bestimmte Versprechen nicht gehalten, neue Investoren seien nicht in Sicht. Auf der US-Seite Bluesnews.com weisen Kommentatoren darauf hin, dass offenbar niemand versucht hat, das erste A Vampyre Story als Downloadspiel etwa über Steam zu vermarkten. Offenbar war das angeschoben, wurde aber nie umgesetzt; zum passenden Preispunkt lassen sich mit Adventures über Steam durchaus gute Einnahmen generieren.

A Vampyre Story 2 ist laut Autumn Moon Entertainment zu rund 30 Prozent fertiggestellt. Hauptfigur sollte nicht mehr, wie in Teil 1, die ehemalige Operndiva und Vampirin-wider-Willen Mona sein, sondern eine Fledermaus namens Froderick. Ursprünglich sollte der Titel 2009 für Windows-PC auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. 127,75€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€

ruckeleric 03. Jan 2012

Oh Mann, was für Abgründe ... Ein einfaches "s" hätte gereicht.

Salzbretzel 02. Jan 2012

Anderes Spiel, gleiches Problem. Man fängt mit einem Teil an und hofft das man damit...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /