Abo
  • Services:

A Vampyre Story 2: Entwicklungsstopp wegen Geldmangel

Das 2008 veröffentlichte A Vampyre Story gehört zu den besten Adventures der vergangenen Jahre, jetzt droht der angekündigten Fortsetzung das Aus: Nach Angaben des Entwicklerstudios Autumn Moon Entertainment ist Geldmangel der Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
A Vampire Story
A Vampire Story (Bild: Autumn Moon Entertainment)

Die Entwicklungsarbeiten an A Vampyre Story 2 sind derzeit eingestellt. Grund für das vorläufige oder endgültige Aus ist Geldmangel, wie die Spieleseite GBase.de herausgefunden hat. Hinter dem Adventure steckt Autumn Moon Entertainment, ein Studio aus dem kalifornischen Städtchen Petaluma. Laut Firmenchef Bill Tiller hätten zwei nicht näher genannte Unternehmen aus der Spielebranche bestimmte Versprechen nicht gehalten, neue Investoren seien nicht in Sicht. Auf der US-Seite Bluesnews.com weisen Kommentatoren darauf hin, dass offenbar niemand versucht hat, das erste A Vampyre Story als Downloadspiel etwa über Steam zu vermarkten. Offenbar war das angeschoben, wurde aber nie umgesetzt; zum passenden Preispunkt lassen sich mit Adventures über Steam durchaus gute Einnahmen generieren.

A Vampyre Story 2 ist laut Autumn Moon Entertainment zu rund 30 Prozent fertiggestellt. Hauptfigur sollte nicht mehr, wie in Teil 1, die ehemalige Operndiva und Vampirin-wider-Willen Mona sein, sondern eine Fledermaus namens Froderick. Ursprünglich sollte der Titel 2009 für Windows-PC auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ruckeleric 03. Jan 2012

Oh Mann, was für Abgründe ... Ein einfaches "s" hätte gereicht.

Salzbretzel 02. Jan 2012

Anderes Spiel, gleiches Problem. Man fängt mit einem Teil an und hofft das man damit...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /