Abo
  • Services:

A Vampyre Story 2: Entwicklungsstopp wegen Geldmangel

Das 2008 veröffentlichte A Vampyre Story gehört zu den besten Adventures der vergangenen Jahre, jetzt droht der angekündigten Fortsetzung das Aus: Nach Angaben des Entwicklerstudios Autumn Moon Entertainment ist Geldmangel der Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
A Vampire Story
A Vampire Story (Bild: Autumn Moon Entertainment)

Die Entwicklungsarbeiten an A Vampyre Story 2 sind derzeit eingestellt. Grund für das vorläufige oder endgültige Aus ist Geldmangel, wie die Spieleseite GBase.de herausgefunden hat. Hinter dem Adventure steckt Autumn Moon Entertainment, ein Studio aus dem kalifornischen Städtchen Petaluma. Laut Firmenchef Bill Tiller hätten zwei nicht näher genannte Unternehmen aus der Spielebranche bestimmte Versprechen nicht gehalten, neue Investoren seien nicht in Sicht. Auf der US-Seite Bluesnews.com weisen Kommentatoren darauf hin, dass offenbar niemand versucht hat, das erste A Vampyre Story als Downloadspiel etwa über Steam zu vermarkten. Offenbar war das angeschoben, wurde aber nie umgesetzt; zum passenden Preispunkt lassen sich mit Adventures über Steam durchaus gute Einnahmen generieren.

A Vampyre Story 2 ist laut Autumn Moon Entertainment zu rund 30 Prozent fertiggestellt. Hauptfigur sollte nicht mehr, wie in Teil 1, die ehemalige Operndiva und Vampirin-wider-Willen Mona sein, sondern eine Fledermaus namens Froderick. Ursprünglich sollte der Titel 2009 für Windows-PC auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 20,99€ - Release 07.11.

ruckeleric 03. Jan 2012

Oh Mann, was für Abgründe ... Ein einfaches "s" hätte gereicht.

Salzbretzel 02. Jan 2012

Anderes Spiel, gleiches Problem. Man fängt mit einem Teil an und hofft das man damit...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /