Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Nevermore

Die Radio- und TV-Woche vom 2. bis 8. Januar rechnet ab mit Coupon-Anbietern, illustriert den Weltuntergang, versöhnt mit ein wenig Poesie und klingt aus mit singendem Zahlenwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Nevermore

Die Reportage Ärger mit Online-Gutscheinen beschäftigt sich mit (potenziell bösen) Anbietern von Schnäppchencoupons - und während früher Oma mit ihrem Gutscheinsammeln ein Inbegriff schwäbischer Sparsamkeit war, gilt das online gleich als Sucht.
(MDR, 4.1.2012, 20:45 - 21:15 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Ipsos GmbH, Nürnberg
  2. persona service AG & Co. KG, Lüdenscheid bei Dortmund

Kaum dass die Tage wieder länger werden, beschäftigt sich Das Journal am Vormittag trotzdem mit der Beleuchtung des trauten Heims mit Hilfe von LEDs. Der Zuhörer ist eingeladen, zu erkunden, ob das eigene Wohnzimmer trotz Hightech heimelig bleibt.
(DLF, 5.1.2012, 10:10 - 11:30)

Die Frauenzeitschriften schreien es bald wieder von den Titelblättern: Wir sollen gefälligst wieder abnehmen und täglich Kalorien zählen. Doch der moderne Mensch zählt sie nicht mehr selbst, sondern nutzt digitale Helferlein. Aber es bleibt nicht dabei, der Turnschuh zählt unsere Schritte, Hightech-Uhren überwachen den Blutdruck und das iPhone speichert unsere Position. Der eigene Körper wird zum Datenproduzenten und wir werden zunehmend süchtig nach diesen Daten. Forschung und Gesellschaft überblickt den aktuellen Stand der Technik und grübelt über unser datengetriebenes Selbstbild.
(Dradio Kultur, 5.1.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Once upon a midnight dreary, while I pondered weak and weary,
Over many a quaint and curious volume of forgotten lore,
While I nodded, nearly napping, suddenly there came a tapping,
As of some one gently rapping, rapping at my chamber door.
'Tis some visitor,' I muttered, tapping at my chamber door -
Only this, and nothing more.
Edgar Allan Poe hat es gewusst, leider - oder zum Glück - war er der Literatur näher als der Wissenschaft. Und so dauerte es noch zwei Jahrhunderte, ehe uns die Dokumentation Raben - Unterschätzte Genies über die besonderen sozialen wie kognitiven Fähigkeiten der Vögel aufklärt.
(Arte, 6.1.2012, 21:40 - 22:35 Uhr)

Ein akustisches Vorher/Nachher gibt es am Samstag: Ein Mark-erschütternder Tag vs. Turbulenzen - Der Euro unterm Rettungsschirm. Das erste Feature entstand im Vorfeld der Euro-Einführung, das zweite Feature unter dem Eindruck der aktuellen Eurokrise. Das wird ein spannendes Experiment über Hoffnungen und zerplatzte Träume.
(Dradio Kultur, 7.1.2012, 18:05 - 19:00 Uhr)

Was passiert, wenn ein Unsympath eines Morgens mit Flügeln aufwacht und er einen Impuls verspürt, Gutes zu tun? Der Zeichentrickfilm Idiots & Angels nimmt sich des Themas in düsteren Farben, groben Strichen und rohen Bildern an, fernab jeglicher Disney-Idylle an.
(ZDF Kultur, 7.1.2012, 22:30 - 23:45 Uhr)

Astronomen kehren den halben Tag die halbe Nacht der Erde den Rücken und blicken auf andere Welten weit ab. In der Sternstunde Philosophie unterhält sich die Moderatorin deshalb mit dem Astronomen Roland Buser über seine Ansichten über das Leben, den Tod und den Kosmos.
(3Sat, 8.1.2012, 9:15 - 10:15 Uhr)

Der Sonntag bringt Zahlen zum Klingen. Damit ist keine Symphonie der klingenden Kassen vor und nach Weihnachten gemeint, sondern der tatsächliche Versuch, quantitative und qualitative Messungen akustisch erhör- und interpretierbar zu machen. Da Musikszene letztlich aber auch ein Musikmagazin ist, steht auch der Wohlklang und Kompositionsfähigkeit der Töne am Citec im Vordergrund.
(DLF, 8.1.2012, 15:05 - 16:00 Uhr)

Die Welt geht unter und allerorten gibt's die passenden Partys dazu. 2012 ist das reinste CGI-Spektakel mit den Rudimenten einer Story - soweit erst einmal nichts Besonderes. Aber der Film muss einen Nerv getroffen haben, und der Untergang der Welt scheint geradezu herbeigesehnt zu werden.
(Pro7, 8.1.2012, 20:15 - 23:05 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120102.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 1.1.2012 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

omo 01. Jan 2012

Wer ab und an mal schreiend ablachen will, dem sei SOPHIA TV empfohlen, das mich grad...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /