Abo
  • Services:

Wie geht es mit Google und Motorola weiter?

Neben HPs Einstellung der WebOS-Gerätesparte sorgte auch Google Mitte August 2011 für eine Überraschung, als die Übernahme von Motorolas Handysparte bekanntgegeben wurde. Die Übernahme wird wohl erst Anfang 2012 abgeschlossen werden können. Google hat Motorola Mobility wegen der 17.000 Patente und 7.500 Patentanträge übernommen und zahlt dafür 12,5 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus will Google mit der Motorola-Übernahme in der Lage sein, neben Android auch passende Hardware aus einem Hause anbieten zu können.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Mit der Motorola-Übernahme rückt Google stärker in direkte Konkurrenz zu anderen Android-Lizenznehmern wie Samsung, LG, HTC, Huawei, Asus, Acer, Lenovo, Viewsonic oder Sony/Sony Ericsson. Zunächst haben sich die wichtigsten Android-Lizenznehmer positiv zur Motorola-Übernahme geäußert. Bisher hat Google auch versprochen, dass Motorola bezüglich der Entwicklung von Android-Geräten keine Vorzugsbehandlung erhält, sondern wie jeder andere Android-Lizenznehmer behandelt werde. Im kommenden Jahr wird sich zeigen, ob Google dabei bleibt.

Apple und Samsung ringen um Marktführerschaft

Nachdem Nokia in diesem Jahr seine Marktführerschaft im Smartphonesektor nach vielen Jahren der Dominanz eingebüßt hatte, kämpfen nun Apple und Samsung um die Marktführerschaft. Im zweiten Quartal 2011 konnte Apple die Marktführerschaft auf dem weltweiten Smartphonemarkt für sich beanspruchen, im dritten Quartal 2011 ging die Marktführerschaft an Samsung. Voraussichtlich wird der Zweikampf zwischen Apple und Samsung auch im kommenden Jahr weitergehen.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Nokia24,2 Millionen24,3 Prozent
2. Apple18,7 Millionen18,7 Prozent
3. RIM13,9 Millionen14 Prozent
4. Samsung10,8 Millionen10,8 Prozent
5. HTC8,9 Millionen8,9 Prozent
Smartphonemarkt im ersten Quartal 2011

Falls sich Nokias Windows-Phone-Smartphones gut verkaufen, ist ein Aufstieg der Finnen möglich und sie könnten in direkte Konkurrenz zu Apple und Samsung treten. Falls der Erfolg ausbleibt, wird sich Nokia wohl weiterhin mit dem dritten Platz begnügen. Möglicherweise genügt Nokias Marktanteil aber nicht einmal dafür.

 Schafft Windows Phone mit Nokia den Umschwung?Ausblick in das Jahr 2012 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3,49€

helex 01. Jan 2012

Meiner Meinung nach fängt das Hauptproblem von Windows Phone schon im Betriebssystemkern...

Yeeeeeeeeha 31. Dez 2011

Not really. Der große Unterschied ist, dass OpenMoko tatsächlich von der Community...

Yeeeeeeeeha 30. Dez 2011

Ein hoher Marktanteil kann für einen Plattform sogar zum Nachteil werden. Der Einsatz bei...

abcdewi 30. Dez 2011

http://code.google.com/p/android/issues/detail?id=3434 Der letzte Eintrag ist vom 27...

redex 29. Dez 2011

...Tchibo Kunden? :)


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /