Abo
  • Services:

Wie geht es mit Google und Motorola weiter?

Neben HPs Einstellung der WebOS-Gerätesparte sorgte auch Google Mitte August 2011 für eine Überraschung, als die Übernahme von Motorolas Handysparte bekanntgegeben wurde. Die Übernahme wird wohl erst Anfang 2012 abgeschlossen werden können. Google hat Motorola Mobility wegen der 17.000 Patente und 7.500 Patentanträge übernommen und zahlt dafür 12,5 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus will Google mit der Motorola-Übernahme in der Lage sein, neben Android auch passende Hardware aus einem Hause anbieten zu können.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Mit der Motorola-Übernahme rückt Google stärker in direkte Konkurrenz zu anderen Android-Lizenznehmern wie Samsung, LG, HTC, Huawei, Asus, Acer, Lenovo, Viewsonic oder Sony/Sony Ericsson. Zunächst haben sich die wichtigsten Android-Lizenznehmer positiv zur Motorola-Übernahme geäußert. Bisher hat Google auch versprochen, dass Motorola bezüglich der Entwicklung von Android-Geräten keine Vorzugsbehandlung erhält, sondern wie jeder andere Android-Lizenznehmer behandelt werde. Im kommenden Jahr wird sich zeigen, ob Google dabei bleibt.

Apple und Samsung ringen um Marktführerschaft

Nachdem Nokia in diesem Jahr seine Marktführerschaft im Smartphonesektor nach vielen Jahren der Dominanz eingebüßt hatte, kämpfen nun Apple und Samsung um die Marktführerschaft. Im zweiten Quartal 2011 konnte Apple die Marktführerschaft auf dem weltweiten Smartphonemarkt für sich beanspruchen, im dritten Quartal 2011 ging die Marktführerschaft an Samsung. Voraussichtlich wird der Zweikampf zwischen Apple und Samsung auch im kommenden Jahr weitergehen.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Nokia24,2 Millionen24,3 Prozent
2. Apple18,7 Millionen18,7 Prozent
3. RIM13,9 Millionen14 Prozent
4. Samsung10,8 Millionen10,8 Prozent
5. HTC8,9 Millionen8,9 Prozent
Smartphonemarkt im ersten Quartal 2011

Falls sich Nokias Windows-Phone-Smartphones gut verkaufen, ist ein Aufstieg der Finnen möglich und sie könnten in direkte Konkurrenz zu Apple und Samsung treten. Falls der Erfolg ausbleibt, wird sich Nokia wohl weiterhin mit dem dritten Platz begnügen. Möglicherweise genügt Nokias Marktanteil aber nicht einmal dafür.

 Schafft Windows Phone mit Nokia den Umschwung?Ausblick in das Jahr 2012 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)
  3. 54€
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...

helex 01. Jan 2012

Meiner Meinung nach fängt das Hauptproblem von Windows Phone schon im Betriebssystemkern...

Yeeeeeeeeha 31. Dez 2011

Not really. Der große Unterschied ist, dass OpenMoko tatsächlich von der Community...

Yeeeeeeeeha 30. Dez 2011

Ein hoher Marktanteil kann für einen Plattform sogar zum Nachteil werden. Der Einsatz bei...

abcdewi 30. Dez 2011

http://code.google.com/p/android/issues/detail?id=3434 Der letzte Eintrag ist vom 27...

redex 29. Dez 2011

...Tchibo Kunden? :)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /