Abo
  • Services:

Schafft Windows Phone mit Nokia den Umschwung?

In eine ungewisse Zukunft blickt derzeit auch Nokia, das in diesem Jahr auf Microsofts Windows-Phone-7-Plattform gewechselt ist. Ein durchaus riskantes Unterfangen, weil sich die Kunden bisher wenig für Smartphones mit Microsofts aktuellem Smartphone-Betriebssystem begeistern können.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Iserlohn

Windows Phone 7 ist Nokias neue Hauptplattform für Smartphones. Zwar wird es weiterhin Symbian-Smartphones geben, aber diese werden in Nokias Geschäft nur eine untergeordnete Rolle spielen. Das Lumia 800 war Nokias erstes Smartphone mit Windows Phone 7.5 und kam Ende des Jahres auf den Markt. Bisher ist nicht bekannt, wie sich das Gerät verkauft hat, denn Nokia hat bisher keine Verkaufszahlen bekanntgegeben.

Wenn das Lumia 800 den Erfolg gebracht hat, den sich Nokia davon erhofft, dann müsste der Marktanteil der Windows-Phone-7-Plattform im vierten Quartal 2011 deutlich zulegen. Entsprechende Zahlen der Marktforscher liegen allerdings noch nicht vor. Nach dem turbulenten Jahr ist schwer abzuschätzen, wie Nokia reagiert, falls sich das Lumia 800 nicht so gut verkauft, wie Nokia es sich erhofft.

Was wird aus Meego?

Mit Meego gibt es eine weitere Smartphoneplattform, deren Zukunft ungewiss ist. Nokia hatte sich bewusst dazu entschlossen, das erste Meego-Smartphone nicht in Deutschland anzubieten. Obwohl das N9 eine komplett andere Bedienung als das Lumia 800 aufweist, befürchtete Nokia, dass ein N9-Marktstart die Einführung des Lumia 800 unnötig stören würde. Nokia wollte lieber, dass Kunden das Lumia 800 kaufen. Das Lumia 800 verwendet quasi das gleiche Gehäuse wie das N9.

Bisher gibt es von Nokia keine Erklärung dazu, wie es mit Meego weitergeht. Wird es nach dem N9 noch ein weiteres Meego-Smartphone von Nokia geben? Auf diese Frage gibt Nokia nur ausweichende Antworten. Falls Nokia weiter an Meego-Geräten arbeitet, werden diese im Nokia-Universum aber in jedem Fall eine untergeordnete Rolle spielen. Das ist die einzige Gewissheit, die Kunden derzeit bezüglich der Frage Nokia und Meego haben und das dürfte Käufer nicht gerade dazu bewegen, sich für ein Meego-Gerät zu entscheiden.

 WebOS soll als Open Source weiterlebenWie geht es mit Google und Motorola weiter? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

helex 01. Jan 2012

Meiner Meinung nach fängt das Hauptproblem von Windows Phone schon im Betriebssystemkern...

Yeeeeeeeeha 31. Dez 2011

Not really. Der große Unterschied ist, dass OpenMoko tatsächlich von der Community...

Yeeeeeeeeha 30. Dez 2011

Ein hoher Marktanteil kann für einen Plattform sogar zum Nachteil werden. Der Einsatz bei...

abcdewi 30. Dez 2011

http://code.google.com/p/android/issues/detail?id=3434 Der letzte Eintrag ist vom 27...

redex 29. Dez 2011

...Tchibo Kunden? :)


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /