WebOS soll als Open Source weiterleben

Nach der Einstellung der WebOS-Geräte wurde der HP-Chef Léo Apotheker nach weniger als einem Jahr rausgeschmissen und durch die frühere eBay-Chefin Meg Whitman ersetzt. Für WebOS bedeutete das banges Warten, wie es mit dem mobilen Betriebssystem weitergeht. Erst vier Monate später verkündete HP dann, dass WebOS als Open Source freigegeben wird, wobei sich HP federführend um die weitere Entwicklung kümmern will.

Stellenmarkt
  1. Software Tester (w/m/d) in der iGaming Branche
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. IT-Consultant Infrastruktur (Inhouse) (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis es WebOS als Open Source gibt, weil dazu noch Anpassungen seitens HP erforderlich sind. Neue WebOS-Smartphones wird es von HP wohl nicht geben, einen Touchpad-Nachfolger kann sich die HP-Chefin hingegen vorstellen. Im September 2011 entließ HP über 500 Mitarbeiter aus der WebOS-Abteilung, die vor allem für das Marketing und die Geräteentwicklung zuständig waren.

Derzeit ist schwer abzuschätzen, ob WebOS als Open Source weiter bestehen kann. Es ist einerseits denkbar, dass sich WebOS sogar zu einer Konkurrenz für Googles Android entwickelt. Ein möglicher Hersteller von WebOS-Smartphones könnte Samsung sein, der bisher immer alle am Markt verfügbaren Smartphone-Betriebssysteme unterstützte. Falls es aber keine neuen WebOS-Geräte gibt, wird die Plattform nicht mehr lange bestehen. Whitman geht davon aus, dass WebOS vier bis fünf Jahre brauchen wird, bis es sich am Markt beweisen kann. Für ein mobiles Betriebssystem ist das eine sehr lange Zeitspanne, aber das kann alles nur funktionieren, wenn es vorher schon neue WebOS-Geräte gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ungewisse Zukunft von WebOSSchafft Windows Phone mit Nokia den Umschwung? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


helex 01. Jan 2012

Meiner Meinung nach fängt das Hauptproblem von Windows Phone schon im Betriebssystemkern...

Yeeeeeeeeha 31. Dez 2011

Not really. Der große Unterschied ist, dass OpenMoko tatsächlich von der Community...

Yeeeeeeeeha 30. Dez 2011

Ein hoher Marktanteil kann für einen Plattform sogar zum Nachteil werden. Der Einsatz bei...

abcdewi 30. Dez 2011

http://code.google.com/p/android/issues/detail?id=3434 Der letzte Eintrag ist vom 27...

redex 29. Dez 2011

...Tchibo Kunden? :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten
    Quartalsbericht
    Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten

    Apple meldet Rekordergebnisse und einen 12-Monats-Gewinn von fast 100 Milliarden US-Dollar, warnt jedoch vor Unterbrechungen der Lieferketten.

  2. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  3. Quartalsbericht: Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum
    Quartalsbericht
    Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum

    Der neue Amazon-Vorstandschef sieht auch im vierten Quartal weniger Wachstum wegen Investitionen und Problemen in den Lieferketen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /