Abo
  • Services:

GSM-Hacking: Osmocom-Patch entdeckt stille SMS und Abhöraktionen

Mit Catcher Catcher haben Karsten Nohl und Luca Melette eine Software vorgestellt, die Abhör- oder Ortungsversuche entdecken kann. Vor allem die mittlerweile für Kriminelle bezahlbare Angriffshardware soll damit weniger schädlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Karsten Nohl
Karsten Nohl (Bild: Alexander Klink/Wikipedia)

Karsten Nohl und Luca Melette gefällt es nicht, dass sich Sicherheitslücken in Mobilfunknetzen so einfach ausnutzen lassen. Sie wollen den Anwendern Werkzeuge an die Hand geben, die es möglich machen herauszufinden, ob ein anderer versucht, Schwachstellen im Netz gegen einen selbst auszunutzen, um ihn etwa zu orten.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum
  2. BWI GmbH, Hannover

Von diesen Methoden wird mittlerweile großflächig Gebrauch gemacht, so dass die Frage von vielen Hackern im Raum steht, ob das Ausnutzen von Sicherheitslücken noch verhältnismäßig ist. Erst kürzlich kam heraus, dass die Ortung per stiller Kurznachricht rund 1,7 Millionen Mal in den vergangenen 5 Jahren in Deutschland durch Behörden durchgeführt wurde. Zudem werden IMSI-Catcher seit Jahren verwendet. Durch immer günstiger werdende Komponenten sind diese technischen Hilfsmittel nun auch für Kriminelle bezahlbar geworden, so Nohl. Zudem nannte er auch Industriespionage als mögliches Einsatzgebiet. Nebenbei deutete Nohl noch an, dass die Journalisten des Skandalblattes News of the World wohl großen Gefallen an den Techniken gehabt hätten, da so ein flächendeckendes Absuchen nach Boulevardnachrichten möglich wäre.

Die Software mit dem Namen Catcher Catcher soll helfen und sowohl IMSI-Catcher als auch stille SMS entdecken. Mit stillen Nachrichten wurde auch ein Test vor dem Publikum erfolgreich durchgeführt. Mit IMSI-Catchern fehlt aber noch der Test in praktischer Umgebung. Nohl und Melette gelang es nicht, sich eines dieser Geräte auszuleihen.

In der Theorie zeigt die Software den Status über sogenannte Flags an. Ist alles in Ordnung, wird das Flag auf Grün gesetzt. Erste Verdachtsmomente, wie beispielsweise eine stille Nachricht, setzen den Status auf Gelb. Rot ist ein starker Verdachtsmoment und Schwarz bedeutet "Schmeiß dein Handy weg und renne!".

Catcher Catcher gibt es zurzeit nur als Patch für OsmocomBB in Form einer Diff-Datei. Das Projekt selbst ist noch nicht fertig. Eigentlich wäre das Projekt nicht notwendig, da auch Netzbetreiber in der Lage wären, die Nutzung beispielsweise von IMSI-Catchern zu entdecken. Laut Nohl scheuen sie sich jedoch davor, den Strafermittlungsbehörden im Weg zu stehen.

Weitere Informationen zum Catcher-Catcher-Projekt gibt es auf der Open-Source-Seite der SR Labs.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

franc 05. Jan 2012

Wie darf man dann das Häkchen in der Tabelle bei "Silent SMS" in der Android-Spalte auf...

jayrworthington 28. Dez 2011

Jein. Es ist nicht unmoeglich, aber es ist ein Riesenunterschied, ob man eine Funktion...

Missingno. 28. Dez 2011

Sollte eigentlich nicht so schwer sein: einfach ein schwarzes Flag anzeigen.

glamolium 28. Dez 2011

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :)


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Test-Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Test-Fazit Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /