Abo
  • Services:

Sony, Asus und Gigabyte: Thunderbolt für Noteboooks, PCs und Mainboards ab April 2012

Ab April 2012 könnte das von Intel entwickelte und in diesem Jahr von Apple eingeführte Thunderbolt in PCs und Notebooks von weiteren Herstellern eingebaut sein. Laut Digitimes hat Intel seine Partner darüber informiert, dass Thunderbolt dann freigegeben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt ab April 2012 für alle?
Thunderbolt ab April 2012 für alle? (Bild: Intel)

Intels Partner bereiten die Veröffentlichung von Mainboards, Notebooks und Desktop-PCs mit Intels Thunderbolt-Technik für April 2012 vor, meldet Digitimes. Bislang verkauft nur Apple die neue Schnittstelle von Intel, die Displayport und PCI-Express miteinander vereint.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Konkret werden Produkte von Sony, Asus und Gigabyte mit Thunderbolt erwartet. Mit einer stärkeren Verbreitung der Technik sollten die Preise für Thunderbolt-Produkte ab der zweiten Jahreshälfte 2012 sinken, so Digitimes. Des Weiteren soll die Technik schrittweise standardisiert werden.

Für April 2012 wird auch Intels Plattform Ivy Bridge für Notebooks erwartet. Dort könnte Thunderbolt direkt im Chipsatz integriert sein oder über einen einfachen Zusatzchip hinzugefügt werden. Die Rechenarbeit würde dabei die CPU übernehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

megaseppl 28. Dez 2011

Oh stimmt, ich habe das tatsächlich vergessen. (Es gab vor einem Jahr einen Artikel über...

PrenzlBurg 28. Dez 2011

Bis dahin ist es aber noch ein sehr langer weg. Bei der Geschwindigkeit wie unsere Daten...

MarkusSwoboda 28. Dez 2011

Naja könnte wollen evtl bla bla bla..!!! DVI war schon dafür vorbereitet USB mit zu...

Crass Spektakel 27. Dez 2011

Wenn man die Seitenwand des Rechners aufschrauben darf geht das auch prima mit Hotplug...

PrenzlBurg 27. Dez 2011

Thunderbold verbietet keine Slots. Wer einen dieser PC-Laptops habe möchte die aus Plaste...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /