Gerüchte: iPad 3 an Steve Jobs' Geburtstag?

Am 2. März 2011 hat Apple das iPad 2 vorgestellt. Kein Wunder, dass sich allmählich Spekulationen um eine Neuauflage des Tablets mehren. Angeblich will das Unternehmen Ende Februar 2012 sein iPad 3 präsentieren - am Geburtstag des verstorbenen Steve Jobs.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad 2
iPad 2 (Bild: Skype)

Am 24. Februar 2012 - es wäre der 57. Geburtstag von Steve Jobs gewesen - will Apple nach Angaben von Focustaiwan.tw das iPad 3 vorstellen; die Newsseite bezieht sich auf eine chinesischsprachige Wirtschaftszeitung. Neben der besonderen Stellung des Tages für die Firmengeschichte von Apple gibt es weitere Hinweise, insbesondere angebliche Urlaubssperren rund um dieses Datum bei Zulieferern. Zum Verkaufsstart des Tablets, wohl Mitte bis Ende März 2012, sollen über vier Millionen Einheiten bereitstehen. Das iPad 2 war Anfang März 2011 vorgestellt worden - auch das passt gut zu dem kolportierten Datum, denn Apple arbeitet oft mit einjährigen Produktzyklen.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
Detailsuche

Über die Ausstattung des iPad 3 existieren derzeit ebenfalls jede Menge Spekulationen. So gibt es in iOS 5 schon länger Hinweise darauf, dass die Auflösung des Retina-Displays bei dem neuen Modell bei 2.048 x 1.536 Bildpunkten liegen wird. Seit dem ersten iPad liegt die Auflösung unverändert bei 1.024 x 768 Pixeln, so dass eine Erhöhung für viele Besitzer von Altgeräten wohl als Kaufargument funktionieren könnte; möglicherweise verwendet Apple auch OLED-Technologie.

Selbst die Größe des Displays steht einigen Gerüchten zufolge zur Diskussion. So will Apple als Reaktion auf die Modellvielfalt bei Konkurrenten - in erster Linie dürfte es dabei um die Galaxy-Nexus-Reihe von Samsung und Amazons Kindle Fire gehen - selbst zusätzlich ein 7,85-Zoll-Gerät anbieten, meldet zumindest Digitimes.com. Allerdings war Steve Jobs immer der Auffassung gewesen, dass sich das iPad mit seinem 9,7-Zoll-Display klar vom iPhone mit seinem derzeit 3,5 Zoll großen Bildschirm unterscheiden solle. Außerdem sagte er, Tablets mit einem 7 Zoll großen Display seien zu klein, um sie mit dem Finger richtig bedienen zu können.

Als relativ sicher gilt den Auguren, dass der unter der Bezeichnung A5 geführte System-on-Chip durch den Nachfolger A6 ersetzt wird, der wieder eine ARM-CPU mit PowerVR-Grafik kombiniert. Für die ARM-CPU ist eine Quadcore-Variante im Gespräch, die Grafikeinheit basiert möglicherweise auf einer PowerVR-6.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blair 30. Dez 2011

Wird er nicht in der Auflösung empfangen können. Womöglich könnte das Gerät es auch nicht...

elgooG 27. Dez 2011

Apple bekommt es sicher hin ein Patent für 3D ohne Brille durchzuboxen und verklagt dann...

Blair 27. Dez 2011

Die OLED-Displays sind in der Größe bekanntlich noch sehr teuer. Das wird sich zwar in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /