Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox 10 Beta mit neuen Entwicklerwerkzeugen

Mozilla hat eine Betaversion von Firefox 10 veröffentlicht. Die neue Version des Mozilla-Browsers enthält diverse neue Entwicklerwerkzeuge, eine verbesserte Synchronisation und sie unterstützt das Vollbild-API.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 10 Beta zum Download
Firefox 10 Beta zum Download (Bild: Mozilla)

Mozilla hat Firefox um neue, integrierte Entwicklerwerkzeuge erweitert, die in der Beta von Firefox 10 ab sofort getestet werden können. Damit sollen sich Webapplikationen schneller und einfacher entwickeln lassen.

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf

Dazu zählt der Page Inspector, mit dem sich Design, Styles, Schriften, Farben und Positionierungen untersuchen lassen. Entwickler können die HTML- und CSS-Regeln sehen, die der Browser für ein bestimmtes Element anwendet.

Ebenfalls neu ist der Style Inspector, der die CSS-Eigenschaften ausgewählter Elemente in einer Webseite anzeigt. Dabei kann das CSS direkt geändert werden, um unterschiedliche Eigenschaften auszuprobieren.

Das Scratchpad von Firefox wurde um den Orion Code Editor erweitert. Er erlaubt es, mehr als nur Text zu verändern und unterstützt dabei unter anderem Syntax-Highlighting, um das Schreiben von Javascript zu vereinfachen.

Darüber hinaus ist die Unterstützung des Vollbild-APIs in Firefox 10 standardmäßig aktiviert. Damit lassen sich einzelne HTML-Elemente im Vollbild darstellen. So können unter anderem Videos und Spiele im Vollbild angezeigt werden. Aber auch Webapplikationen können diese Funktion nutzen.

Firefox 10 unterstützt zudem CSS 3D-Transforms. Damit lassen sich zweidimensionale HTML-Elemente in 3D-Objekte umwandeln. Die WebGL-Implementierung von Firefox beherrscht in der neuen Version auch Antialiasing.

Als praktisch erweisen sollte sich für Nutzer eine Änderung bezüglich der Erweiterungen: Firefox betrachtet diese nun standardmäßig als kompatibel, was Updates auf neue Firefox-Versionen vereinfacht. Ausgenommen davon sind lediglich Binärerweiterungen. Inkompatible Erweiterungen werden dabei automatisch deaktiviert.

Zudem wurde Firefox Sync verbessert. Vor allem die Einrichtung soll einfacher sein. Auch ist es nun möglich, Android-Geräte komplett ohne Desktoprechner miteinander zu synchronisieren.

Die Beta 10 von Firefox steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Android-Version kann im Android Market heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 23,99€

EqPO 27. Dez 2011

So ist es. Und ein Instant Messenger-Client und ein IRC-Client sind auch drin. Und...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /