Abo
  • Services:

Grid 10: Fusion Garage kämpft ums Überleben

Der Tablet-Hersteller Fusion Garage ist derzeit auf der Suche nach neuen Investoren. Mit dem Grid 10 sollte nach dem Joojoo-Tablet-Debakel ein Neustart gelingen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fusion Garage braucht Geldgeber.
Fusion Garage braucht Geldgeber. (Bild: Golem.de)

Chandra Rathakrishnan, der Chef des Tablet-Herstellers Fusion Garage, hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen ums Überleben kämpft und neue Investoren sucht. Im Gespräch mit Engadget erklärte Rathakrishnan, dass daher der Kontakt zur Presseagentur und Anwaltskanzlei abgebrochen wurde.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Fusion Garage war vor einem Jahr mit dem Joojoo-Tablet gescheitert und wagte im August 2011 einen Neuanfang mit dem Grid-10-Tablet. Auf dem Tablet läuft GridOS, ein von Fusion Garage entwickeltes Betriebssystem, das einen Android-Kernel nutzt.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Fusion Garage in den USA die Presseagentur abgesprungen ist. Die US-Agentur McGrath Power erklärte, dass sie den Hersteller seit Wochen nicht erreichen konnte und daher ihre Arbeit für das Unternehmen eingestellt hat. Im Gespräch mit Engadget bestätigte Rathakrishnan, dass es wochenlang keine Kommunikation zwischen dem Hersteller und der Presseagentur gegeben hatte. Er zeigte sogar Verständnis dafür, dass die Agentur daher ihre Arbeit einstellte. Laut Rathakrishnan ist das Unternehmen derzeit mit der Suche nach neuen Geldgebern derart ausgelastet, dass nicht einmal Zeit war, um kurz mit der Agentur zu sprechen.

Auch die beauftragte Anwaltskanzlei hat Fusion Garage verloren. In einem Rechtsstreit arbeitete die Anwaltskanzlei Quinn Emanuel für den Tablet-Hersteller. Aber nachdem offene Rechnungen der Kanzlei von Fusion Garage nicht bezahlt wurden, wurde das Mandat niedergelegt. Fusion Garage wurde von der Kanzlei seit Ende November 2011 wohl insgesamt fünf Mal darüber informiert, ohne ein einziges Mal darauf geantwortet zu haben. Auch für diese Nichtreaktion gab es von Rathakrishnan eine Bestätigung.

Nach Angaben des Fusion-Garage-Chefs sollen zumindest in den USA einige Grid-10-Tablets ausgeliefert worden sein. Wie viele geliefert wurden, wollte das Unternehmen nicht verraten. Aufgrund der laufenden Suche nach Investoren will Fusion Garage keine Tablets mehr verkaufen, weil der Hersteller das als unfair empfinden würde. Erst, wenn die Zukunft des Herstellers gesichert ist, soll der Verkauf weitergehen. Auf der Fusion-Garage-Homepage steht von alledem nichts, so dass sich Kunden und Interessenten nicht einfach über den aktuellen Status informieren können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 33,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

dabbes 25. Dez 2011

Tja, strategischer Griff ins Klo.


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /