Golem.de guckt: Dick und Doof mit Kleiderwechsel

Die Radio- und TV-Woche vom 26. Dezember 2011 bis 1. Januar 2012 zeichnet sich vorhersehbar nicht durch Tiefsinn aus, deswegen gibt es vor allem unterhaltsame Filme, die sonst nicht groß beworben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Dick und Doof mit Kleiderwechsel

Forschung und Kultur widmet sich tatsächlich der Museumskultur, bleibt aber Technik und Biologie treu: Moderne Kunst arbeitet mit vielfältigen Materialien. Materialien, die nicht unbedingt haltbar sind oder zumindest einer gewissen regelmäßigen Wartung bedürfen. Museen sind deshalb gezwungen, neue Methoden der Konservierung und Erhaltung zu entwickeln. Die Sendung stellt Probleme und Lösungen vor.
(DLF, 26.12.2011, 16:30 - 17:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. CRM Application Manager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

Evolution Cyborg übernimmt die Alibirolle für die Dokumentationssektion in dieser Woche. Im Vordergrund steht die Entwicklung moderner Körperprothesen bis hin zu Ersatzsensoren für Augen und Ohren. Doch wie weit darf die Verschmelzung von Bio- und Technologie gehen - ist sie nicht sogar notwendig, damit der Mensch nicht gegen die Maschine verliert?
(ZDF Neo, 28.12.2011, 10:30 - 11:15 Uhr)

Filme auseinanderschnippeln und dann frei assoziierend neu zusammensetzen? Das ist keine Erfindung von Youtube-Jüngern, das gab es schon in der analogen Ära. Spiegel Online veröffentlichte dazu neulich einen Artikel und führt unter anderem auch den Film Tote tragen keine Karos auf - kommerziell kein Erfolg, aber trotzdem allemal unterhaltsam.
(Arte, 28.12.2011, 21:45 - 23:15 Uhr)

Arte macht den Donnerstag zum Laurel-&-Hardy-Tag und verteilt ihre Filme teils in HD-Qualität quer über den Tag. Stellvertretend sei hier nur Laurel & Hardy in Oxford aufgeführt.
(Arte, 29.12.2011, 20:15 - 21:15 Uhr)

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zum Jahresabschluss noch einmal der Bestätigungsfilm für den kleinen Chauvinisten in uns: Immer mit einem anderen. In dieser herrlichen Komödie heiratet Shirley MacLaine und wünscht, eine einfache Ehe zu führen, leider verstirbt der Ehemann viel zu früh - hinterlässt aber Gott sei Dank ein nettes Erbe. Das passiert allerdings immerhin vier Mal. Und wenn sie mal nicht heiratet, zieht sie sich um, kaum ein Film kam jemals wieder auf so eine riesige Anzahl von Kleidungswechseln bei einer Person.
(Das Vierte, 30.12.2011, 20:15 - 22:40 Uhr)

Wer keinen Bock auf Silvester hat, der schaltet halt das Radio an und setzt die Kopfhörer auf. In der Langen Nacht wird sich drei Stunden lang mit Laserstrahlen beschäftigt.
(DLF, 31.12.2011, 23:05 - 2:00 Uhr)

Abseitig, Ironisches zum ... Vormittag!? In Idiocrazy wird ein Durchschnittsmensch eingefrostet, vergessen und 500 Jahre später in einem Amerika der Zukunft aufgetaut. Das ist zu diesem Zeitpunkt so degeneriert, dass unser Frosti unter all den Dumpfbacken der intelligenteste Mensch ist - und das humoristische Unglück nimmt seinen Lauf.
(RTL, 1.1.2012, 10:30 - 11:55 Uhr)

Forschung aktuell beschäftigt sich in Die Kürze des Augenblicks mit der Geschichte und dem aktuellen technischen Stand von Hochleistungskameras, und wie kurz die Aufnahmezeiten noch werden können, sowie wie hoch sich die Auflösung noch steigern lässt.
(DLF, 1.1.2011, 16:30 - 17:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20111226.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 26.12.2011 früh.)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /