Abo
  • Services:
Anzeige
Geldautomat im März 2010 in Berlin
Geldautomat im März 2010 in Berlin (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Skimming: Betrüger verlegen sich auf Fahrkarten- und Tankautomaten

Geldautomat im März 2010 in Berlin
Geldautomat im März 2010 in Berlin (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Verbrecher waren in wenigen Fällen mit Skimmingangriffen auf Fahrkarten- und Tankautomaten erfolgreich. Insgesamt ist 2011 die Zahl der Skimmingfälle um 45 Prozent zurückgegangen.

Kriminelle setzen beim Skimming auf Fahrkartenautomaten und Tankstellenterminals. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt unter Berufung auf Euro Kartensysteme, ein Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft.

Anzeige

"Mit Manipulationen von Fahrkartenautomaten und unbedienten Tankstellenterminals traten in Deutschland in diesem Jahr zwei neue Angriffsszenarien auf", sagte Margit Schneider, Leiterin des Sicherheitsmanagements bei Euro Kartensysteme. Zwar seien nur drei Tankautomaten angegriffen worden, doch dabei hätten die Skimmer dort einen beträchtlichen Schaden angerichtet. Zudem seien 17 Fahrkartenautomaten manipuliert worden.

Insgesamt ist 2011 die Zahl der Skimmingfälle um 45 Prozent zurückgegangen. Nach Angaben des Bundeskriminalamts wurden 2010 mit 3.183 noch erheblich mehr Skimmingangriffe registriert als 2009.

Mit einer Minikamera wird beim Skimming die Eingabe der Geheimnummer gefilmt oder mit einer fingierten Tastatur abgefangen. Die zusätzlich vom Magnetstreifen ausgelesenen Daten werden auf Blankokarten gespielt.

Die Kreditwirtschaft führt laut Die Welt die gesunkenen Betrugszahlen vor allem auf den mittlerweile flächendeckend eingeführten EMV-Chip zurück, auf dem die Daten bisher sicher sind. Verbrecher müssten sich auf Angriffe auf den zusätzlich noch vorhandenen Magnetstreifen konzentrieren. Doch die so erlangten Informationen reichten nicht mehr aus, um innerhalb von Europa auf Diebestour zu gehen.

In diesem Jahr seien die EC-Dubletten bislang zu 23 Prozent in den USA eingesetzt worden, jeweils zu neun Prozent in Russland und Argentinien, so Euro Kartensysteme. Weitere Ziele waren Kolumbien (8 Prozent), die Dominikanische Republik (7 Prozent) und Mexiko (7 Prozent). In Deutschland und den Nachbarländern müssen die Bezahlterminals im Handel auch mit der EMV-Chiptechnologie ausgestattet sein.


eye home zur Startseite
SaSi 25. Dez 2011

Reden wir hier von mobil-nummern? Sorry aber dann kann ich ja auch voraussetzen dass die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 23:16

  2. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    RaZZE | 23:02


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel