IEEE 802.11ac: Startschuss für Gigabit-WLAN auf der CES

WLAN mit über 1 Gigabit pro Sekunde wird 2012 Realität. Auf der CES in Las Vegas wollen dazu mehrere Unternehmen Produkte vorstellen, obwohl der entsprechende IEEE-Standard 802.11ac noch nicht verabschiedet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktueller 802.11n-Router für Dualband
Aktueller 802.11n-Router für Dualband (Bild: Linksys)

In Einladungen zu Standbesuchen auf der CES haben Trendnet und Buffalo Vorführungen von Geräten für Gigabit-WLAN auf der Messe in Las Vegas angekündigt. Bei beiden Herstellern dürften das Router sein, mit technischen Daten geizen die Unternehmen noch. Die will aber Fudzilla erfahren haben: Drei Geschwindigkeiten mit 433, 866 und 1.300 MBit/s stehen im Raum. Das ist, wie schon bei 802.11n, abhängig von der Zahl der Antennen.

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant FI/CO (m/w/d)
    it-motive, Dortmund
  2. Senior Software Engineer Global Client-Server Licensing Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Unklar ist auch noch, wer die Gegenstellen dazu anbieten will, denn WLAN-Module für Notebooks hat bisher noch kein Unternehmen angekündigt. Gegenüber The Register machte sich jedoch Broadcom, ein Hersteller von WLAN-Chips, für eine schnelle Markteinführung von 80211.ac-Produkten stark.

Das soll unter anderem klappen, weil die Bausteine und die Antennenkonfigurationen zu 802.11n abwärtskompatibel sein sollen. Die höchsten Geschwindigkeiten gibt es aber nur mit 3x3-Konfigurationen für die Wellenfänger, was in heutigen Notebooks nur selten zu finden ist. Zudem ist 802.11ac nur für das 5-GHz-Band vorgesehen, was dann doch einen kompletten Wechsel der Infrastruktur nötig macht, um mehr Tempo zu erreichen.

Kompatibel zu 802.11n, aber mit Einschränkungen

Router und Clients müssen dabei ausgetauscht werden, ältere Notebooks können aber weiterhin mit den 802.11n-Geschwindigkeiten am 802.11ac-Router arbeiten. Besonders einfach wäre das mit Dual-Band-Routern, was die Geräte vermutlich etwas teurer macht. Vor allem einfachere Notebookmodule für 802.11n beherrschen das 5-GHz-Band nicht, sondern funken nur im durch viele andere Techniken verstopften Frequenzband um 2,4 GHz.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Broadcom-Konkurrent Intel verhält sich derweil noch recht still, denn: Die nächste Notebookplattform rund um Prozessoren mit Ivy-Bridge-Architektur wird erst für das zweite Quartal 2012 erwartet. Typischerweise stellt Intel neue WLAN-Module nur mit neuen Notebookplattformen vor, weil diese Bausteine dann als Gesamtpaket an PC-Hersteller verkauft werden.

Wenn nun zur CES mehrere Unternehmen zumindest seriennahe Produkte vorstellen sollten, bahnt sich ein ähnlicher Streit wie bei 802.11n an. Nach dem Erscheinen der ersten "Draft-N" genannten Geräte dauerte es noch über drei Jahre, bis der Standard von der IEEE-Arbeitsgruppe abgesegnet wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /