Abo
  • Services:

Linux Foundation: Android-Patches zurück in den Linux-Kernel

Sämtliche Android-Kernel-Patches sollen in den Linux-Kernel eingepflegt werden. Das will das Android Mainlining Project erreichen und erhält unter anderem Unterstützung von Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman.

Artikel veröffentlicht am ,
Kernel-Maintainer Kroah-Hartman unterstützt das Android Mainlining Project.
Kernel-Maintainer Kroah-Hartman unterstützt das Android Mainlining Project. (Bild: Sebastian Oliva/CC-BY-SA 3.0)

Der Sony-Mitarbeiter Tim Bird hat ein Projekt mit dem Ziel gegründet, die Patches des Android-Kernels wieder im Hauptentwicklungszweig des Linux-Kernels unterzubringen. Bird, der ebenfalls Mitglied der Consumer-Electronics-Arbeitsgruppe der Linux Foundation ist, schreibt in der Ankündigung, dass das Projekt die Entwicklung koordinieren und dadurch doppelte Arbeit vermieden werden soll.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Laut dem Wiki des Android Mainlining Projects verfolgen die Entwickler das Ziel, alle Android-Patches im Linux-Kernel unterzubringen, um eine aktuelle Android-Version starten zu können. Somit könnte ein Android-System mit dem aktuellen Linux-Kernel betrieben werden. Entwickler müssten Code nicht mehr für zwei verschiedene Kernel-Varianten schreiben und die Patches verschiedener Android-Versionen könnten einfacher gepflegt werden.

Mitte Dezember 2011 begann Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman, einige Android-Patches im Staging-Zweig von Linux-Next unterzubringen. Dazu schreibt Kroah-Hartman, hoffentlich werde mit Linux 3.3 ein Großteil der Android-Patches im Hauptzweig eingepflegt sein. Allerdings müsse noch einiges an Arbeit geschehen, bis der Code problemlos funktioniere.

Einige der Android-Patches werden aber wohl sehr schwierig oder gar nicht einzupflegen sein. Denn sie sind zu Android-spezifisch, wie etwa die Network-Security-Funktion, oder auch die Wakelock-Funktion. Diese wird nicht benötigt, um Android zu starten, sondern sorgt lediglich dafür, dass der Akku der Android-Geräte länger hält.

Über aktuelle Entwicklungen des Projektes informiert eine Mailingliste. Diese enthält aber noch sehr wenige Einträge.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 53,99€
  3. 99,99€
  4. 26,99€

SSD 31. Dez 2011

OK, wir reden also nicht von einer Funktions-Auslagerung hin zum Microkernel, sondern...

Steffo 23. Dez 2011

Super Artikel. Danke für den Link! :-)

tangonuevo 23. Dez 2011

Vielleicht hier: http://lwn.net/Articles/318611/

Lala Satalin... 23. Dez 2011

Ich hol schonmal Hilfe... ;)


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /