Abo
  • Services:

Mobiles Internet: Kein Rückgang bei WLAN-Nutzung im ICE

Die Deutsche Bahn setzt den Ausbau ihres ICE-Netzes mit drahtlosen Internetzugängen fort. Die mobile Internetnutzung am Notebook und Smartphone führte zu keinem Rückgang der Nachfrage für das Zug-LAN.

Artikel veröffentlicht am ,
ICE
ICE (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Die wachsende Verbreitung von Datensticks und Smartphones mit Datenflatrates führt nicht zu einem Rückgang der WLAN-Nutzung in ICEs. Das erklärte Deutsche-Bahn-Sprecher Andreas Fuhrmann Golem.de auf Anfrage. "Nein, da merken wir keinen Rückgang. Die Datenqualität unseres Zug-LANs ist weitgehend unterbrechungsfrei." Die Bahn und die Deutsche Telekom setzen meist auf eine Kombination von UMTS und Flash-OFDM. Da könnten einfache Mobilfunkverbindungen bei Tempo 300 trotz Intrain-Repeatern nicht mithalten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Bis voraussichtlich Ende 2014 sollen weitere 185 ICE-Züge und die wichtigsten ICE-Strecken mit der Zugangstechnik ausgerüstet werden. Einen entsprechenden Vertrag haben die Bahn und die Telekom jetzt unterzeichnet. Den Beginn des weiteren Ausbaus markiert die Strecke Mannheim-Basel, auf der ab Anfang 2012 der Internetzugang möglich sein soll.

Streckenseitig soll das 5.200 Kilometer lange ICE-Kernnetz die Internettechnik erhalten. Darunter sind beispielsweise die Strecken Frankfurt (Main)-Nürnberg-München, Dortmund-Berlin oder Hamburg-Berlin. Am Ende des Ausbauprogramms werden rund 255 ICE-Züge rollende Hotspots sein.

Derzeit sind mit den Strecken Dortmund-Köln-Frankfurt (Main)-Stuttgart-Augsburg-München sowie Frankfurt (Main)-Hannover-Hamburg rund 1.500 Kilometer des ICE-Streckennetzes mit der Onlineversorgung ausgestattet. 69 ICE 1 und ICE 3 verfügen über die entsprechende Technik.

Die Bahn hatte im Oktober 2011 erklärt, auch in Regionalzügen eine Versorgung mit Internetzugängen zu prüfen. "Hier wurde noch nicht mit Tests begonnen", sagte Fuhrmann. Wenn die Technik aber an den wichtigsten ICE-Strecken liegt, werde ein Angebot auch in Regionalzügen einfacher.

Die Bahn macht zudem den Internetzugang in ihren DB Lounges kostenlos. Bisher war dies den Nutzern der 1. Klasse vorbehalten. Jetzt können auch Vielfahrer ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro den Internetzugang nutzen. Die DB-Lounge-Wartehallen werden nach Angaben vom September 2011 täglich von 11.000 Fahrgästen genutzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

hannob 24. Dez 2011

Gibt es inzwischen eigentlich irgendeine Möglichkeit, vorher herauszufinden, ob eine...

motzerator 23. Dez 2011

Ich habe nicht von der Fahrtrichtung gesprochen, sondern von gleicher Blickrichtung. Ich...

Dr. Seltsam 23. Dez 2011

Das ist leichter als man denkt. Ich war selbst überrascht wie schnell es geht, wenn man...

Bouncy 23. Dez 2011

Unter "Basics" würde ich als aller aller erstes mal Pünktlichkeit verstehen (wie schwer...

sttn 23. Dez 2011

Letzten Samstag zum Beispiel ist das WLAN zwischen München und Köln ausgefallen. Der...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /