Abo
  • Services:
Anzeige
ICE
ICE (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Mobiles Internet: Kein Rückgang bei WLAN-Nutzung im ICE

ICE
ICE (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Bahn setzt den Ausbau ihres ICE-Netzes mit drahtlosen Internetzugängen fort. Die mobile Internetnutzung am Notebook und Smartphone führte zu keinem Rückgang der Nachfrage für das Zug-LAN.

Die wachsende Verbreitung von Datensticks und Smartphones mit Datenflatrates führt nicht zu einem Rückgang der WLAN-Nutzung in ICEs. Das erklärte Deutsche-Bahn-Sprecher Andreas Fuhrmann Golem.de auf Anfrage. "Nein, da merken wir keinen Rückgang. Die Datenqualität unseres Zug-LANs ist weitgehend unterbrechungsfrei." Die Bahn und die Deutsche Telekom setzen meist auf eine Kombination von UMTS und Flash-OFDM. Da könnten einfache Mobilfunkverbindungen bei Tempo 300 trotz Intrain-Repeatern nicht mithalten.

Anzeige

Bis voraussichtlich Ende 2014 sollen weitere 185 ICE-Züge und die wichtigsten ICE-Strecken mit der Zugangstechnik ausgerüstet werden. Einen entsprechenden Vertrag haben die Bahn und die Telekom jetzt unterzeichnet. Den Beginn des weiteren Ausbaus markiert die Strecke Mannheim-Basel, auf der ab Anfang 2012 der Internetzugang möglich sein soll.

Streckenseitig soll das 5.200 Kilometer lange ICE-Kernnetz die Internettechnik erhalten. Darunter sind beispielsweise die Strecken Frankfurt (Main)-Nürnberg-München, Dortmund-Berlin oder Hamburg-Berlin. Am Ende des Ausbauprogramms werden rund 255 ICE-Züge rollende Hotspots sein.

Derzeit sind mit den Strecken Dortmund-Köln-Frankfurt (Main)-Stuttgart-Augsburg-München sowie Frankfurt (Main)-Hannover-Hamburg rund 1.500 Kilometer des ICE-Streckennetzes mit der Onlineversorgung ausgestattet. 69 ICE 1 und ICE 3 verfügen über die entsprechende Technik.

Die Bahn hatte im Oktober 2011 erklärt, auch in Regionalzügen eine Versorgung mit Internetzugängen zu prüfen. "Hier wurde noch nicht mit Tests begonnen", sagte Fuhrmann. Wenn die Technik aber an den wichtigsten ICE-Strecken liegt, werde ein Angebot auch in Regionalzügen einfacher.

Die Bahn macht zudem den Internetzugang in ihren DB Lounges kostenlos. Bisher war dies den Nutzern der 1. Klasse vorbehalten. Jetzt können auch Vielfahrer ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro den Internetzugang nutzen. Die DB-Lounge-Wartehallen werden nach Angaben vom September 2011 täglich von 11.000 Fahrgästen genutzt.


eye home zur Startseite
hannob 24. Dez 2011

Gibt es inzwischen eigentlich irgendeine Möglichkeit, vorher herauszufinden, ob eine...

motzerator 23. Dez 2011

Ich habe nicht von der Fahrtrichtung gesprochen, sondern von gleicher Blickrichtung. Ich...

Dr. Seltsam 23. Dez 2011

Das ist leichter als man denkt. Ich war selbst überrascht wie schnell es geht, wenn man...

Bouncy 23. Dez 2011

Unter "Basics" würde ich als aller aller erstes mal Pünktlichkeit verstehen (wie schwer...

sttn 23. Dez 2011

Letzten Samstag zum Beispiel ist das WLAN zwischen München und Köln ausgefallen. Der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.499,00€
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Lieferengpässe

    Große Nachfrage nach E-Smart überrascht Hersteller

  2. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  3. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  4. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  5. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  6. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  7. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  8. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  9. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  10. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    metal1ty | 07:41

  2. Re: You are not prepared!

    Phone | 07:38

  3. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  4. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  5. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10


  1. 07:51

  2. 07:40

  3. 16:59

  4. 14:13

  5. 13:15

  6. 12:31

  7. 14:35

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel