Abo
  • Services:

In eigener Sache: Lesestoff für die Feiertage

Es ist mal wieder Weihnachtszeit. Unsere Leser packen Geschenke erst ein und dann aus und kaufen Feuerwerk, und wir schauen ein wenig auf das Jahr zurück.

Artikel veröffentlicht am , /
So sehen Rechtschreibfehler mit Fantasie aus.
So sehen Rechtschreibfehler mit Fantasie aus. (Bild: Nachwuchs/Golem.de)

Der heutige Tag vor Weihnachten dürfte noch hektisch sein, aber über die Feiertage und zwischen den Jahren wird es Zeit, ein wenig zur Ruhe zu kommen, sich zu entspannen, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und sich auf das kommende zu freuen.

Stellenmarkt
  1. Hochland Natec GmbH, Heimenkirch
  2. Bosch Gruppe, Berlin-Charlottenburg

Wie jedes Jahr werden wir die Gelegenheit nutzen, Rück- und Ausblicke auf besonders spannende Themenfelder zu bieten. Gleich mehrere bringen wir im Spielebereich. Auch die Hardware rund um Tablets, Smartphones und Konsolen wird Thema, ebenso Trends bei Digitalkameras. Wir zeigen, welche Artikel unseren Lesern besonders gefallen haben und welche in der Masse der Neuigkeiten untergegangen sind. Und wir beantworten die Frage, welche Passwörter die Leser 2011 hätten ändern sollen.

Sicherheitstechnisch war das vergangene Jahr - je nach Perspektive - desaströs oder sehr spannend. Sicherheitslücken schien es überall und in erschreckend großer Zahl zu geben. Für Firmen- oder Familienadmins bedeuteten die Sicherheitsprobleme viel Arbeit, und der ein oder andere wird vielleicht auch über die Feiertage einen vergessenen Patch installieren müssen. Immerhin hat Adobe gerade einen Sicherheitspatch veröffentlicht, ebenso wie etwa die Mozilla-Entwickler Firefox 9. Wir blicken jetzt schon gespannt auf die Security Nightmares des Jahres 2011, den Abschluss des Jahres aus der IT-Sicherheitsperspektive.

Zwischen den Jahren findet traditionell der Chaos Communication Congress statt. Wir haben zwei Karten der ersten Tranche ergattert und sind zuversichtlich, spannende Themen zu entdecken. Das diesjährige Motto des Kongresses ist: "Behind Enemy Lines".

In den kommenden Tagen erwartet unsere Leser zudem hier und da noch eine Überraschung. Viel wollen wir nicht vorwegnehmen, aber es geht um Fehler, die uns passiert sind. Und zwar solche, die auch in der Redaktion Gelächter ausgelöst haben. Vielleicht findet ja einer unserer Leser heraus, was mit den folgenden beiden Bildern gemeint ist.

  • Welcher Rechtschreibfehler sich hinter diesem Bild verbirgt...
  • ... ist anhand des Dateinamens ersichtlich. Aber bitte erst 5 Minuten überlegen, bevor geschummelt wird. (Bilder: Nachwuchs/Golem.de)
Welcher Rechtschreibfehler sich hinter diesem Bild verbirgt...

Wir wünschen unseren Lesern schöne Feiertage, eine ruhige Zeit zwischen den Jahren und einen guten Rutsch ins neue und spannende Jahr 2012 - und zwischendurch schön an den Geschenken erfreuen:

 
Video: Geschenke auspacken mit Sheldon Cooper (The Big Bang Theory)



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 12,49€
  4. 17,95€

Affenkind 23. Dez 2011

Wünsche ich euch auch.


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /