• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Probleme mit ausgesperrten Xbox-Live-Profilen

Die Fehlermeldungen "801540B7" und "80070571" bekommen derzeit eine Reihe von Spielern angezeigt, die keinen Zugang mehr zu Xbox Live haben. Microsoft arbeitet an einer Lösung - aber das kann wohl noch dauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live
Xbox Live (Bild: Microsoft)

Auch ein Account von Golem.de ist von einem Problem betroffen, über das eine ganze Reihe von Gamern aus aller Welt im Zusammenhang mit ihrer Xbox 360 berichten. Nach dem Anfang Dezember 2011 erfolgten Update auf die jüngste Version des Dashboards gibt es Probleme mit dem Spielerprofil. Wer das beispielsweise auf eine Speicherkarte verschoben hat, kann es anschließend nicht mehr aktivieren - und bleibt von seinem Nutzerkonto ausgesperrt.

Stellenmarkt
  1. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Stattdessen sind die Fehlermeldungen "801540B7" und "80070571" zu sehen mit der Aufforderung, sich an die Firma zu wenden. Microsoft hat zu Joystiq.com gesagt, dass man an einer Lösung arbeite. US-Spieler berichten außerdem, dass sie vom Kundendienst gesagt bekommen haben, dass es bis nach den Feiertagen dauern dürfte, bis die Lösung gefunden und veröffentlicht sei.

Das Problem hängt offenbar nicht mit gesperrten Accounts zusammen, über die zuletzt insbesondere Medien in Großbritannien berichtet hatten. Spieler hatten berichtet, dass sie vorübergehend keinen Zugang zu Xbox Live bekommen hatten und anschließend Abbuchungen etwa von hinterlegten Kreditkarten feststellen mussten. Microsoft hatte gesagt, dass die Betroffenen schlicht Opfer von Phishing-Aktivitäten geworden seien - Xbox Live sei aber sicher und nicht gehackt.

Zu einem anderen Problem hat sich das Unternehmen bislang nicht geäußert: Seit dem Update auf das neue Dashboard sind Farben in Videosequenzen offenbar teils deutlich matter, Kompressionsartefakte fallen deutlich stärker auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /