Abo
  • Services:

Zwischenablage: Cloud Copy vermittelt zwischen iPhone und Mac

Die App Cloud Copy von Ductus Solutions verfrachtet die Zwischenablage in die Cloud, damit Daten schnell zwischen iPhone und iPad mit dem Mac ausgetauscht werden können. In der Regel ist eine E-Mail dafür am besten geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud Copy
Cloud Copy (Bild: Ductus Solutions)

Cloud Copy wird auf dem Mac und dem iOS-Gerät installiert und schreibt alles, was der Anwender in die Zwischenablage legt, auf einen Server, den beide Geräte erreichen können. Er dient als Drehscheibe, um Texte schnell zwischen beiden Systemwelten auszutauschen.

  • Cloud Copy auf dem iPad (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy - automatisches Kopieren kann abgeschaltet werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy auf dem Mac (Bild: Ductus Solutions)
  • Die Zwischenablage kann mit Cloud Copy auch mit Dritten geteilt werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy - automatisches Kopieren kann abgeschaltet werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy auf dem iPhone (Bild: Ductus Solutions)
  • Die Zwischenablage kann mit Cloud Copy auch mit Dritten geteilt werden. (Bild: Ductus Solutions)
Cloud Copy auf dem iPad (Bild: Ductus Solutions)
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Cloud Copy speichert anders als die normalen Zwischenablagen von iOS und Mac OS X auf Wunsch mehrere Datensätze hintereinander und überschreibt sie nicht. Der unbedachte Einsatz der Anwendung ist nicht ganz ungefährlich, wenn aus Versehen vertrauliche Daten in die Zwischenablage und damit in die Cloud gelangen. Deshalb kann dieses Verhalten in den Optionen unter "Autocopy" abgeschaltet werden.

Ductus Solutions will künftig auch Windows und weitere mobile Betriebssysteme wie Android und Windows Phone 7 unterstützen. So kann die Zwischenablage zwischen allen Geräten des Anwenders ausgetauscht werden. Wann diese Versionen erscheinen, teilte der Hersteller nicht mit.

Cloud Copy kostet für iOS 1,59 Euro und ist über iTunes erhältlich. Die Mac-OS-X-Version muss separat über den App Store des Betriebssystems für 0,79 Euro gekauft werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

velo 22. Dez 2011

Du hast 64 GB in der Zwischenablage ;-) Dann hast du bestimmt auch die passende Hardware...

Lala Satalin... 22. Dez 2011

So ist das Ganze doch vollkommen unbrauchbar. Aber der Facebook-Generation ist so etwas...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /