Abo
  • Services:

Zwischenablage: Cloud Copy vermittelt zwischen iPhone und Mac

Die App Cloud Copy von Ductus Solutions verfrachtet die Zwischenablage in die Cloud, damit Daten schnell zwischen iPhone und iPad mit dem Mac ausgetauscht werden können. In der Regel ist eine E-Mail dafür am besten geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud Copy
Cloud Copy (Bild: Ductus Solutions)

Cloud Copy wird auf dem Mac und dem iOS-Gerät installiert und schreibt alles, was der Anwender in die Zwischenablage legt, auf einen Server, den beide Geräte erreichen können. Er dient als Drehscheibe, um Texte schnell zwischen beiden Systemwelten auszutauschen.

  • Cloud Copy auf dem iPad (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy - automatisches Kopieren kann abgeschaltet werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy auf dem Mac (Bild: Ductus Solutions)
  • Die Zwischenablage kann mit Cloud Copy auch mit Dritten geteilt werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy - automatisches Kopieren kann abgeschaltet werden. (Bild: Ductus Solutions)
  • Cloud Copy auf dem iPhone (Bild: Ductus Solutions)
  • Die Zwischenablage kann mit Cloud Copy auch mit Dritten geteilt werden. (Bild: Ductus Solutions)
Cloud Copy auf dem iPad (Bild: Ductus Solutions)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Cloud Copy speichert anders als die normalen Zwischenablagen von iOS und Mac OS X auf Wunsch mehrere Datensätze hintereinander und überschreibt sie nicht. Der unbedachte Einsatz der Anwendung ist nicht ganz ungefährlich, wenn aus Versehen vertrauliche Daten in die Zwischenablage und damit in die Cloud gelangen. Deshalb kann dieses Verhalten in den Optionen unter "Autocopy" abgeschaltet werden.

Ductus Solutions will künftig auch Windows und weitere mobile Betriebssysteme wie Android und Windows Phone 7 unterstützen. So kann die Zwischenablage zwischen allen Geräten des Anwenders ausgetauscht werden. Wann diese Versionen erscheinen, teilte der Hersteller nicht mit.

Cloud Copy kostet für iOS 1,59 Euro und ist über iTunes erhältlich. Die Mac-OS-X-Version muss separat über den App Store des Betriebssystems für 0,79 Euro gekauft werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 449€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

velo 22. Dez 2011

Du hast 64 GB in der Zwischenablage ;-) Dann hast du bestimmt auch die passende Hardware...

Lala Satalin... 22. Dez 2011

So ist das Ganze doch vollkommen unbrauchbar. Aber der Facebook-Generation ist so etwas...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /