Abo
  • Services:

Deonet: USB-Stick ist zu klein für Werbeaufdruck

Deonet bietet einen USB-Stick an, auf dem 16 GByte Daten gespeichert werden. Er ist so klein, dass der Anbieter einen Anhänger mit Werbeaufdruck anbietet, weil die Oberfläche des Sticks selbst zu winzig ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Anhänger des USB-Sticks erfüllt lediglich die Funktion des Werbeträgers.
Der Anhänger des USB-Sticks erfüllt lediglich die Funktion des Werbeträgers. (Bild: Deonet)

USB-Sticks werden mittlerweile wie Kugelschreiber als Werbestreuartikel verteilt. Beim USB-Stick von Deonet wird das problematisch, denn er ist zu klein, um darauf lesbare Werbetexte aufzudrucken.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ABB AG, Ladenburg

Der USB-Stick misst 19,5 x 14,5 x 2,9 mm und speichert maximal 16 GByte Daten. Durch den Einsatz der Micro-UDP-Technik (USB-Disk in Package), die fast alle Elektronikbestandteile eines USB-Sticks innerhalb eines einzigen Bauteils unterbringt, ist die geringe Größe erst möglich.

Neben dem Spitzenmodell mit 16 GByte ist der Stick auch mit 4 und 8 GByte erhältlich. Die Speichermedien sollen Anfang 2012 auf den Markt kommen. Preise liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 24,99€
  3. (-37%) 37,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Affenkind 23. Dez 2011

Oha, durchaus schick. Danke für den Link, Überlegung wert. ^^

Milber 22. Dez 2011

Alles gut und schön, das mit der Kette hat einen durchaus schmückenden Effekt. Aber Du...

jessipi 22. Dez 2011

....denn ohne Anhänger wüsste ich nicht, wie ich den Stick ohne Werkzeug aus der Buchse...

WildBlue 22. Dez 2011

Nimm die Easylist Deutschland-Filterliste, dann steht der Text Anzeige nicht mehr da ;).

John2k 22. Dez 2011

Jepp, nur die Schnittstelle ist anders.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /