Abo
  • Services:

Amazon: Kindle-App mit Zeitungskiosk

Amazon hat die iOS-App seiner Lesesoftware Kindle aktualisiert und eröffnet den Nutzern von Apples mobilem Betriebssystem den Zugriff auf die Zeitschriften, die bislang nur dem Tablet Kindle Fire zugänglich waren.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon integriert Zeitschriftenkiosk in die iOS-App von Kindle.
Amazon integriert Zeitschriftenkiosk in die iOS-App von Kindle. (Bild: Amazon/Apple)

Die neue Kindle-App für das iPad und das iPhone ist mit einem digitalen Zeitschriftenkiosk ausgerüstet, über den die Benutzer Magazine kaufen können. Apples mobiles Betriebssystem iOS 5.0 enthält selbst einen Zeitschriftenstand mit Abofunktion, die den Download von Magazinen und Zeitschriften ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Der Anwender erhält durch das Kindle-Programm auch Zugang zu Zeitschriftenangeboten, die Apple selbst nicht in seinem Kiosk anbietet. Einige US-Titel, die in beiden virtuellen Läden angeboten werden, sind zudem im Kindle preiswerter.

Außerdem hat Amazon in die Kindle-Applikation einen PDF-Reader integriert. Die Dokumente werden wahlweise mit iTunes übertragen oder per E-Mail an die Adresse des Geräts geschickt. Der Kindle-PDF-Reader unterstützt PDF-Inhaltsverzeichnisse und ermöglicht die Navigation über Vorschaubilder.

Kindle für iOS ist kostenlos über den iTunes App Store von Apple erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Netspy 22. Dez 2011

Nun kann man zwar endlich ohne iTunes Bücher, die nicht bei Amazon gekauft worden, auf...

Charles... 22. Dez 2011

Mal schauen, wie lange die App noch im Appstore ist - schließlich bietet sie eine...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /