• IT-Karriere:
  • Services:

Leguide.com: Microsoft will Verbraucherportal Ciao nicht mehr

Nach nur drei Jahren hat Microsoft seine Übernahme des Verbraucherportals Ciao bereut. Die Firma wurde in München gegründet und von Microsoft für 486 Millionen US-Dollar aufgekauft. Jetzt gehört Ciao der französischen Leguide.com Group.

Artikel veröffentlicht am ,
Leguide.com: Microsoft will Verbraucherportal Ciao nicht mehr
(Bild: Ciao)

Microsoft hat nach drei Jahren das Verbraucherportal Ciao an die französische Leguide.com Group verkauft. Das gab das Unternehmen am 21. Dezember 2011 bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Microsoft-Unternehmenssprecher Thomas Homolka sagte Golem.de: "Microsoft hat eine Vereinbarung geschlossen, nach der die Leguide.com Group das Ciao-Online-Preisvergleichsgeschäft von Microsoft übernehmen wird. Leguide.com bietet vergleichende Shoppingsites in 14 europäischen Ländern und neun Sprachen." Microsoft plane, auch weiterhin seinen Bing-Nutzern die gleichen Ciao-Dienste über eine Partnerschaft mit Leguide anzubieten, betonte Homolka.

Im August 2008 hatte Microsoft Ciao für 486 Millionen US-Dollar gekauft. Die Ciao GmbH wurde 1999 in München gegründet und gehörte seit 2005 zu dem Marktforschungsunternehmen Greenfield Online.

Microsoft wollte durch den Kauf sein Angebot in den Bereichen Suche und E-Commerce in Europa deutlich erweitern. Ziel sei es, Microsofts Suchmaschine "zu einer der Topadressen für Verbraucher, die Produkte und Dienstleistungen online suchen und kaufen, sowie für Händler zu machen", hieß es damals.

Die Leguide.com Group ist seit 1998 als Herausgeber von Shoppingguides, Preis- und Produktvergleichen, einer Shoppingsuchmaschine und Produktbewertungen in Europa aktiv. Leguide.com Group ist europaweit in 14 Ländern und in neun Sprachen präsent. Ciao hat nach eigenen Angaben eine Community von 3,2 Millionen Menschen und 22,03 Millionen Unique Visitors.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. 9,99€
  3. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

Crass Spektakel 22. Dez 2011

Ciao taucht bei vielen Produktsuchen in der Liste relativ weit oben auf und ja, ich...

%username% 21. Dez 2011

nuff sed!


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

    •  /