• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom Speedon: Drosselung mobiler Datenflatrate gegen Gebühr aussetzen

Die Drosselung mobiler Datenflatrate-Tarife der Deutschen Telekom kann künftig gegen Gebühr aufgehoben werden. Der Kunde erhält dann nochmals das bisherige Datenvolumen mit voller Bandbreite für den restlichen Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Telekom startet Speedon-Tarifoption.
Deutsche Telekom startet Speedon-Tarifoption. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom bietet die Speedon-Tarifoption im Dezember 2011 zunächst für die Tarife web'n'walk Connect XL und XXL an, berichtet das TK-Blog. Für einen Aufpreis von 14,95 Euro kann die Drosselung der mobilen Datenflatrate für den übrigen Monat aufgehoben werden. Wer also einmal ein höheres Datenvolumen im Monat benötigt, kann dadurch das mobile Internet ohne Geschwindigkeitseinbußen weiternutzen. Der Kunde erhält dann je nach Tarif noch einmal ein Datenvolumen von 10 oder 20 GByte ohne Bandbreitendrosselung.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Im Januar 2012 will die Telekom die Tarifoption für weitere Mobilfunktarife anbieten. Dann wird es die Tarifoption auch für die Tariffamilien Call & Surf Mobil und Complete Mobil geben. Die Buchung von Speedon kostet dann jeweils 4,95 Euro.

In allen Fällen kann Speedon auch mehrfach innerhalb eines Monats gebucht werden. Die Buchung ist per SMS oder über die kostenfrei abrufbare Webseite pass.telekom.de möglich. Der Kunde wird per SMS informiert, wenn das ungedrosselte Datenvolumen aufgebraucht ist und kann sich dann entscheiden, ob er die Drosselung gegen Aufpreis wieder aufhebt.

Die Telekom erklärte heise.de, dass die Speedon-Option für die Tariffamilien Call & Surf Mobil und Complete Mobil nicht im Januar 2012, sondern erst im Februar 2012 angeboten werde. Die Deutsche Telekom hat eine entsprechende Anfrage dazu von Golem.de bislang nicht beantwortet.

Speedon ist eine Ergänzung zur bisherigen Speed-Option der Telekom, die seit Anfang des Jahres verfügbar ist. Gegen Aufpreis kann damit die maximale Bandbreite einer mobilen Datenflatrate erhöht werden.

Nachtrag vom 22. Dezember 2011, 8:52 Uhr

Die Telekom hat Golem.de die Angaben bestätigt. Die Speedon-Option für die Tariffamilien Call & Surf Mobil und Complete Mobil werden im Februar 2012 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 25,49€
  3. 39,99€

tribal-sunrise 23. Dez 2011

Die Speedoption kostet 9,95 monatlich bei 3 Monaten Mindestlaufzeit = 29,85 - Speedon...

Seasdfgas 22. Dez 2011

jedes mal das selbe geheule. Volumentarif = nach xx byte an daten ist schluss/kostet...

Youssarian 22. Dez 2011

Das dürfte dieselbe Diskussion sei: Es müsste neue, dickere Kabel velegt werden oder es...

bugmenot 22. Dez 2011

Nun, die "Datenautobahn" funktioniert hier wie die echte Autobahn. Es werden immer mehr...

fratze123 22. Dez 2011

man könnte ja vielleicht mal ausschliesslich sachen anbieten, die auch funktionieren und...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
E-Personalausweis: Was der digitale Ausweis überhaupt kann
E-Personalausweis
Was der digitale Ausweis überhaupt kann

Den elektronischen Personalausweis mit seiner eID und der Online-Ausweisfunktion gibt es schon seit zehn Jahren. Doch benutzt wird der digitale Teil selten, weil kaum jemand weiß, was man damit machen kann.
Von Boris Mayer

  1. Personalausweis-App Jeder Login-Vorgang kostet den Staat drei Euro
  2. Pass Bundesrat beschließt Fingerabdrücke im Personalausweis
  3. Personalausweis Neuer Ausweis mit Fingerabdrücken und Passbild-Terminal

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

    •  /