Abo
  • IT-Karriere:

Electronic Arts: "Wir werden Origin weiterentwickeln"

Nach Gesprächen mit Vertretern der Spielerszene äußert sich EA Deutschland mit einer offiziellen Erklärung zu Origin. Das Unternehmen will an der Software festhalten, sie aber verbessern - angeblich im Dialog mit Gamern.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Origin
Logo Origin (Bild: Electronic Arts)

"Wir werden Origin selbstverständlich weiterentwickeln und dabei immer auch verändern. Das werden wir so gestalten, dass Origin die meisten Gamer auf der Welt zufriedenstellt", meldet sich die deutsche Niederlassung von Electronic Arts in einer offiziellen Erklärung zu Wort. Damit zieht das Unternehmen sein Fazit zu einem runden Tisch, der mit Beteiligung der Spielerszene am 1. Dezember 2011 in Köln stattgefunden hat. Es um die Zusatzsoftware Origin, die insbesondere bei der Veröffentlichung von Battlefield 3 für massive Beschwerden von Spielern gesorgt hatte - unter anderem, weil nicht ganz klar war und im Grunde noch immer nicht ist, welche Daten Origin erfasst und in die EA-Zentrale nach Kalifornien schickt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

EA vertritt in der Erklärung die Auffassung, dass die Mehrzahl der Gamer möchte, dass Developer und Publisher auch die Möglichkeiten des Internets nutzen. Wichtig sei vor allem, dass man Spiele online kaufen und herunterladen kann, dass es zusätzliche Angebote und Dienstleistungen gibt, und dass es einen "möglichst einfachen, wenig störenden und sicheren Kopierschutz" gibt.

Das Unternehmen steht nach eigenen Angaben weiterhin im Austausch mit der Community und verfolgt sehr aufmerksam, welche Wünsche und Bedenken die Spieler etwa im Hinblick auf Origin äußern. Als eine Firma, die Spiele auf der ganzen Welt anbietet, müsse man allerdings "jegliche Veränderungen in Einklang mit den Wünschen der Gamer in anderen Ländern bringen. Das ist manchmal ein komplizierter Prozess, der Geduld von beiden Seiten erfordert", so EA.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-55%) 44,99€

MrBrown 26. Dez 2011

Ach so - und deshalb ist Konkurrenz jetzt "schlecht"? Ich dachte immer, Konkurrenz wäre...

MrBrown 26. Dez 2011

Immer wieder geil, wie die Anti-DRM-Meute sich auf den (in der Realität völlig...

ImBackAlive 23. Dez 2011

Ups - entschuldigung - ich habe "2011" gelesen, nicht "2001". Gut, hätte ich mir auch...

Lokster2k 22. Dez 2011

Geht mir auch so...Origin bleibt tabu...können sie lange warten...und noch so viel...

Captain 22. Dez 2011

die nicht kaufen werde, solange es diesen Müll (origin,steam) mit seinen Beschränkungen...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /