Abo
  • Services:

iOS 3: Alte iPhones und iPods vom App Store abgeschnitten

Besitzer von alten Mobilgeräten von Apple kommen nur noch indirekt in den App Store. Die Version 3.x lässt verschiedenen Nutzerberichten zufolge das Herunterladen von Anwendungen nicht mehr zu. Unklar ist, ob es sich hierbei um einen Fehler handelt oder ob die Unterstützung still gestrichen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste iPhone hat derzeit Probleme mit dem App Store.
Das erste iPhone hat derzeit Probleme mit dem App Store. (Bild: Apple)

Seit vergangenem Freitag häufen sich in Apple-Foren Berichte über alte iOS-Geräte, die nicht mehr im App Store funktionieren. Benutzer der iOS-Version 3.1.3, damals noch als iPhone OS bekannt, können im App Store keine Anwendungen mehr herunterladen, berichten zahlreiche Anwender in den Apple Support Communities. Es soll aber weiterhin möglich sein, Software über die iTunes-Software herunterzuladen und anschließend per Synchronisation auf ältere Geräte zu spielen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Version 3.0 des iPhone OS haben wir im Juni 2009 getestet, sie ist also nun rund 2,5 Jahre alt. Die 3er Versionen waren die letzten Aktualisierungen, die für alle iPhones und iPod touch angeboten wurden. Mit iOS 4 fing Apple an, alte Geräte aufzugeben.

Unklar ist, ob es sich bei der Aussperrung um einen Softwarefehler handelt oder iOS 3.x nun tatsächlich vom App Store ausgeschlossen ist. Apple hat am vergangenen Freitag iTunes Match gestartet und hatte parallel mehrere Stunden lang Probleme mit dem Anmeldeprozess. Möglicherweise gibt es hier einen Zusammenhang.

Bei Apple gibt es allerdings nur selten Hinweise auf ein Ende des Supports. Derartige Informationen gibt es eher im Bereich der Apple-Hardware und Ersatzteilversorgung. Anders als bei anderen Unternehmen wie etwa Adobe oder Microsoft werden die Supportzeiträume für Software nicht veröffentlicht. Die Einstellung des Supports ist meist eine Überraschung. Auch Apple selbst äußerte sich in der Vergangenheit auf solche Anfragen immer erst mit größerer Verzögerung.

Apple Deutschland konnte auf Nachfrage noch keine Angaben zu dem Problem machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Yeeeeeeeeha 21. Dez 2011

Surprise, surprise, es geht wieder: http://www.iphoneblog.de/2011/12/21/app-store...

lottikarotti 21. Dez 2011

Man muss es ja nicht kaufen :-) Augen auf, dann klappt das auch. Ich weiß, es ist früh.. :-)

Muhaha 21. Dez 2011

Nein. Dafür habe ich noch D-Mark gezahlt :) Eine feines, schwarzes Sony-Eriksson...

AndyGER 20. Dez 2011

Derzeit weiß man mit Sicherheit noch rein gar nichts. Dafür wird in allen Foren und Blogs...

Anonymer Nutzer 20. Dez 2011

It just works! ... or not.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /