Abo
  • Services:

Galaxy S2 und Galaxy Note: Samsung bringt Android 4.0 im ersten Quartal 2012

Für das erste Quartal 2012 hat Samsung für die Smartphones Galaxy S2 und Galaxy Note ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich angekündigt. Nur ein weiteres Galaxy-Smartphone wird von Samsung als upgradefähig benannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S2 erhält Android 4.0 im ersten Quartal 2012.
Galaxy S2 erhält Android 4.0 im ersten Quartal 2012. (Bild: Samsung)

Für das Galaxy S2 will Samsung das Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich im ersten Quartal 2012 veröffentlichen. Bereits Mitte November 2011 war bekanntgeworden, dass das Gerät das Update erhalten soll, ein Termin war aber nicht genannt worden. Ebenfalls im ersten Quartal 2012, also spätestens bis Ende März 2012, wird das Galaxy Note ein Update auf Android 4.0 erhalten.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Vor wenigen Tagen hat das Nexus S von Samsung und Google als erstes Smartphone das Update erhalten. Anders als auf den Galaxy-Geräten läuft auf dem Nexus S das Android in der Basisversion ohne die für die Galaxy-Geräte typischen Samsung-Erweiterungen.

Galaxy R erhält Android 4.0 irgendwann

Samsung nennt ansonsten nur ein weiteres Galaxy-Smartphone, für das ein Update auf Android 4.0 erscheinen wird: das Galaxy R. Wann das Update kommt, will der Hersteller erst später bekanntgeben. Demnach erhalten alle übrigen Galaxy-Smartphones kein Update auf Android 4.0, so etwa das weit verbreitete Galaxy S. Allerdings wird bereits daran gearbeitet, Android 4.0 inoffiziell etwa auf das Galaxy S zu bringen.

Vergleichsweise genau hat sich bereits Sony Ericsson festgelegt, wann ein Update auf Android 4.0 erscheinen wird: Es ist für März 2012 geplant und soll dann für das Live-with-Walkman-Smartphone sowie alle Xperia-Modelle erscheinen, die dieses Jahr auf den Markt gekommen sind.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Kalender-Widget von Android 4.0

HTC hat sich bereits Anfang November 2011 ähnlich vage geäußert wie nun Samsung. Anfang 2012 soll demnach ein Update auf Android 4.0 für die HTC-Smartphones Sensation, Sensation XE, Sensation XL sowie Evo 3D erscheinen. Ob noch weitere Smartphones von HTC offiziell das Update erhalten werden, ist noch nicht bekannt.

LG hat bisher noch keinen Termin genannt, fest steht nur, dass die Optimus-Modelle Speed, Black und 3D ein Update auf Android 4.0 erhalten, ebenso das für das erste Quartal 2012 angekündigte Prada Phone 3.0.

Motorola hat ein Update auf Android 4.0 bislang nur für ein einziges Smartphone angekündigt: das Razr. Es soll das Update Anfang 2012 erhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-50%) 4,99€
  3. (-63%) 34,99€

Blablablublub 22. Dez 2011

Missionar?


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /