Abo
  • Services:

Storage Pod Mini: Portable externe USB-3.0-SSD von Super Talent

Super Talent hat eine besonders kompakte SSD mit USB-3.0-Anschluss und Sandforce-Controller vorgestellt. Die Storage Pod Mini ist ähnlich groß wie eine 2,5-Zoll-Festplatte ohne Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,
Storage Pod Mini
Storage Pod Mini (Bild: Super Talent)

Super Talents neue SSD mit dem Namen Storage Pod Mini ist ein externer Datenträger mit einem Sandforce-Controller. Welcher Controller genau zum Einsatz kommt, gibt Super Talent allerdings nicht an.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Über die USB-3.0-Schnittstelle soll die SSD Schreibraten von bis zu 174 MByte/s erreichen. Beim Lesen erhöht sich die Datenrate auf 260 MByte/s. Die SSD ist trotz der Ausführung als externer Datenträger recht klein. 110 x 68 x 10 mm gibt Super Talent an. Damit ist die SSD etwa 10 mm länger als eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte. Die Bauhöhe ist verglichen mit vielen 2,5-Zoll-Festplatten etwas größer. Hier sind 7,5 bis 9,5 mm in der Höhe normal. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und wiegt 80 Gramm. Die Stromversorgung übernimmt der USB-Anschluss.

Schreibschutz per Schalter

Damit Daten nicht versehentlich gelöscht werden, bietet die SSD ähnlich wie viele SD-Karten einen kleinen Schalter, der einen Schreibschutz aktiviert. Dann ist es laut Super Talent nicht mehr möglich, Daten auf der externen SSD zu verändern. Über kleine LEDs zeigt die SSD den Füllstand an und ob USB 3.0 oder 2.0 benutzt wird. Zudem gibt es eine Backupsoftware zu der SSD. Über einen Knopf an der SSD wird die Backupfunktion gestartet.

Die Storage Pod Mini wird in den Größen von 60, 120 und 240 GByte bereits ausgeliefert. Über den Produktkatalog kündigt Super Talent zudem eine Variante mit 480 GByte Kapazität an. Preise nennt das Unternehmen jedoch noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

neocron 23. Dez 2011

merkt man den geschwindigkeitsunterschied bei backups eigentlich?

ozelot012 20. Dez 2011

Ich habe eine normale Seagate im 2,5" Format im Alugehäuse, angeschlossen über FW800. Für...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /