Abo
  • Services:
Anzeige
Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Star Wars The Old Republic: 17 von 29 deutschen Servern sind voll

Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Die Macht ist mit Biowares Onlinerollenspiel The Old Republic - und mit denen, die noch einen Platz auf einem Server bekommen: Viele sind zum offiziellen Start der Star-Wars-Welt bereits übervoll.

"Sith Triumvirate", "The Jedi Tower" und "Exar Kun" teilen ein Schicksal: Sie sind deutsche Server von The Old Republic - und sie sind, auch aufgrund von vielen Frühstartern, bereits am Morgen der offiziellen Eröffnung von Biowares Star-Wars-Onlinewelt voll. Von 29 deutschsprachigen Servern haben 17 offiziell den "Voll"-Status, auf den restlichen zwölf ist allerdings mal mehr, mal weniger Platz frei. Bitter für überzeugte Rollenspieler: Bislang gibt es gerade mal vier Server, die speziell für den Modus "Rollenspiel" vorgesehen sind, nur einer davon bietet "Player versus Player" (Stand: 20. Dezember 2011, 9:30 Uhr). Es dürfte spannend werden zu sehen, wie sich die Lage gegen Mittag und vor allem gegen Abend entwickelt, wenn mehr deutsche Spieler ihr Glück versuchen.

Anzeige

Auf den vollen Servern zeigt das Programm teils eine Wartezeit von fünf, teils von 35 Minuten an - Werte, die nach Erfahrung von Golem.de in den vergangenen Tagen dann allerdings eher deutlich unterschritten werden. Zahlreiche Spieler berichten allerdings in Foren, dass sie tatsächlich viel länger als eine Stunde ausharren mussten, bis sie endlich das Lichtschwert schwingen und Quests absolvieren konnten.

  • Deutsche Server von The Old Republic
Deutsche Server von The Old Republic

Jeff Hickman, als Executive Producer bei Bioware für The Old Republic zuständig, hat die Probleme in einer kurzen Erklärung in den Foren eingeräumt. Sein Team arbeite an Lösungen. Es sei aber nicht einfach, in der Startphase eines MMORPGs die richtige Anzahl von Servern bereitzustellen. Warteschlangen sollten zwar verhindert werden - aber auch leere Welten, in denen nur eine Handvoll Sternenkrieger sei.

Davon abgesehen, scheint es derzeit bei Star Wars: The Old Republic keine größeren technischen oder inhaltlichen Probleme zu geben. Wer erst mal einen Server gefunden hat und dann nach der Charaktererstellung im Spiel ist, kann ohne nennenswerte Störungen seiner Karriere innerhalb der galaktischen Republik nachgehen oder sich als Mitglied des Sith-Imperiums um mehr Macht kümmern.


eye home zur Startseite
shyone 03. Jan 2012

Das sieht für mich eher danach aus, dass die aus "Sinnlos im Weltraum" zitieren...

.02 Cents 22. Dez 2011

Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen nicht zu gebrauchen ... scnr

Flusensieb 21. Dez 2011

"Sofort" scheint dort ein Zeitrum größer als 2 Werktage zu sein, da sieht man, Einstein...

Flusensieb 21. Dez 2011

Ich möchte mich nochmal für die genaue Erklärung bedanken, genau das habe ich befürchtet...

Puppenspieler 21. Dez 2011

Klar stimmt das. Es geht nämlich um Icu und nicht um irgendeinen Bekannten von dir. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  3. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  4. über JobLeads GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    motzerator | 06:24

  2. Re: sehr clever ... MS

    quasides | 05:41

  3. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    mxrd | 05:22

  4. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  5. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel