• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars The Old Republic: 17 von 29 deutschen Servern sind voll

Die Macht ist mit Biowares Onlinerollenspiel The Old Republic - und mit denen, die noch einen Platz auf einem Server bekommen: Viele sind zum offiziellen Start der Star-Wars-Welt bereits übervoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

"Sith Triumvirate", "The Jedi Tower" und "Exar Kun" teilen ein Schicksal: Sie sind deutsche Server von The Old Republic - und sie sind, auch aufgrund von vielen Frühstartern, bereits am Morgen der offiziellen Eröffnung von Biowares Star-Wars-Onlinewelt voll. Von 29 deutschsprachigen Servern haben 17 offiziell den "Voll"-Status, auf den restlichen zwölf ist allerdings mal mehr, mal weniger Platz frei. Bitter für überzeugte Rollenspieler: Bislang gibt es gerade mal vier Server, die speziell für den Modus "Rollenspiel" vorgesehen sind, nur einer davon bietet "Player versus Player" (Stand: 20. Dezember 2011, 9:30 Uhr). Es dürfte spannend werden zu sehen, wie sich die Lage gegen Mittag und vor allem gegen Abend entwickelt, wenn mehr deutsche Spieler ihr Glück versuchen.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Auf den vollen Servern zeigt das Programm teils eine Wartezeit von fünf, teils von 35 Minuten an - Werte, die nach Erfahrung von Golem.de in den vergangenen Tagen dann allerdings eher deutlich unterschritten werden. Zahlreiche Spieler berichten allerdings in Foren, dass sie tatsächlich viel länger als eine Stunde ausharren mussten, bis sie endlich das Lichtschwert schwingen und Quests absolvieren konnten.

  • Deutsche Server von The Old Republic
Deutsche Server von The Old Republic

Jeff Hickman, als Executive Producer bei Bioware für The Old Republic zuständig, hat die Probleme in einer kurzen Erklärung in den Foren eingeräumt. Sein Team arbeite an Lösungen. Es sei aber nicht einfach, in der Startphase eines MMORPGs die richtige Anzahl von Servern bereitzustellen. Warteschlangen sollten zwar verhindert werden - aber auch leere Welten, in denen nur eine Handvoll Sternenkrieger sei.

Davon abgesehen, scheint es derzeit bei Star Wars: The Old Republic keine größeren technischen oder inhaltlichen Probleme zu geben. Wer erst mal einen Server gefunden hat und dann nach der Charaktererstellung im Spiel ist, kann ohne nennenswerte Störungen seiner Karriere innerhalb der galaktischen Republik nachgehen oder sich als Mitglied des Sith-Imperiums um mehr Macht kümmern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

shyone 03. Jan 2012

Das sieht für mich eher danach aus, dass die aus "Sinnlos im Weltraum" zitieren...

.02 Cents 22. Dez 2011

Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen nicht zu gebrauchen ... scnr

Flusensieb 21. Dez 2011

"Sofort" scheint dort ein Zeitrum größer als 2 Werktage zu sein, da sieht man, Einstein...

Flusensieb 21. Dez 2011

Ich möchte mich nochmal für die genaue Erklärung bedanken, genau das habe ich befürchtet...

Puppenspieler 21. Dez 2011

Klar stimmt das. Es geht nämlich um Icu und nicht um irgendeinen Bekannten von dir. Und...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /