Abo
  • Services:
Anzeige
Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Star Wars The Old Republic: 17 von 29 deutschen Servern sind voll

Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Die Macht ist mit Biowares Onlinerollenspiel The Old Republic - und mit denen, die noch einen Platz auf einem Server bekommen: Viele sind zum offiziellen Start der Star-Wars-Welt bereits übervoll.

"Sith Triumvirate", "The Jedi Tower" und "Exar Kun" teilen ein Schicksal: Sie sind deutsche Server von The Old Republic - und sie sind, auch aufgrund von vielen Frühstartern, bereits am Morgen der offiziellen Eröffnung von Biowares Star-Wars-Onlinewelt voll. Von 29 deutschsprachigen Servern haben 17 offiziell den "Voll"-Status, auf den restlichen zwölf ist allerdings mal mehr, mal weniger Platz frei. Bitter für überzeugte Rollenspieler: Bislang gibt es gerade mal vier Server, die speziell für den Modus "Rollenspiel" vorgesehen sind, nur einer davon bietet "Player versus Player" (Stand: 20. Dezember 2011, 9:30 Uhr). Es dürfte spannend werden zu sehen, wie sich die Lage gegen Mittag und vor allem gegen Abend entwickelt, wenn mehr deutsche Spieler ihr Glück versuchen.

Anzeige

Auf den vollen Servern zeigt das Programm teils eine Wartezeit von fünf, teils von 35 Minuten an - Werte, die nach Erfahrung von Golem.de in den vergangenen Tagen dann allerdings eher deutlich unterschritten werden. Zahlreiche Spieler berichten allerdings in Foren, dass sie tatsächlich viel länger als eine Stunde ausharren mussten, bis sie endlich das Lichtschwert schwingen und Quests absolvieren konnten.

  • Deutsche Server von The Old Republic
Deutsche Server von The Old Republic

Jeff Hickman, als Executive Producer bei Bioware für The Old Republic zuständig, hat die Probleme in einer kurzen Erklärung in den Foren eingeräumt. Sein Team arbeite an Lösungen. Es sei aber nicht einfach, in der Startphase eines MMORPGs die richtige Anzahl von Servern bereitzustellen. Warteschlangen sollten zwar verhindert werden - aber auch leere Welten, in denen nur eine Handvoll Sternenkrieger sei.

Davon abgesehen, scheint es derzeit bei Star Wars: The Old Republic keine größeren technischen oder inhaltlichen Probleme zu geben. Wer erst mal einen Server gefunden hat und dann nach der Charaktererstellung im Spiel ist, kann ohne nennenswerte Störungen seiner Karriere innerhalb der galaktischen Republik nachgehen oder sich als Mitglied des Sith-Imperiums um mehr Macht kümmern.


eye home zur Startseite
shyone 03. Jan 2012

Das sieht für mich eher danach aus, dass die aus "Sinnlos im Weltraum" zitieren...

.02 Cents 22. Dez 2011

Wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen nicht zu gebrauchen ... scnr

Flusensieb 21. Dez 2011

"Sofort" scheint dort ein Zeitrum größer als 2 Werktage zu sein, da sieht man, Einstein...

Flusensieb 21. Dez 2011

Ich möchte mich nochmal für die genaue Erklärung bedanken, genau das habe ich befürchtet...

Puppenspieler 21. Dez 2011

Klar stimmt das. Es geht nämlich um Icu und nicht um irgendeinen Bekannten von dir. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. WKM GmbH, München
  3. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  2. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  3. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  4. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40

  5. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel