Abo
  • Services:

Internetzugang in Deutschland: Fünf Prozent nutzen weiter ein Modem

Langsame Internetzugänge sind in Deutschland weit verbreitet. Analoges Modem, ISDN-Modem, ISDN-Karte und GPRS machen 13 Prozent der Zugangsarten aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Stapel Modems
Ein Stapel Modems (Bild: Lus/Wikipedia (gemeinfrei))

Fünf Prozent der Haushalte mit Internetzugang in Deutschland wählen sich über ein analoges Modem, ISDN-Modem oder ISDN-Karte ins Internet ein. Das geht aus einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien hervor. Die Internetanbindung über mobile Endgeräte mit GPRS setzen demnach insgesamt acht Prozent der Haushalte mit Internetzugang ein.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Laut der Studie waren 77 Prozent aller privaten Haushalte mit Internet ausgestattet. 82 Prozent der Hausstände mit Internetzugang nutzen DSL, elf Prozent verwenden weitere Breitbandanschlussarten wie das TV-Kabel, Stromkabel oder Glasfaserkabel.

Schnelle mobile Zugänge wurden von 19 Prozent der Haushalte mit Internetzugang genutzt. Ortsgebundene drahtlose Internetanbindungen wie Satellit oder Wimax spielen dagegen für den Zugang von zu Hause kaum eine Rolle, so das Statistische Bundesamt.

23 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland waren nicht mit einem Internetzugang ausgestattet. "Vor allem Einpersonenhaushalte und Zweipersonenhaushalte ohne Kinder unter 16 Jahren verzichteten zu Hause auf den Zugang zum Netz. Als Hauptgrund für den fehlenden Internetzugang wurde 'kein Bedarf' genannt", heißt es in der Studie zu den Ursachen. Auch fehlende Kenntnisse über den Umgang mit dem Internet waren für 32 Prozent der Einzelhaushalte und 37 Prozent der Zweipersonenhaushalte ein Hinderungsgrund. Bei Einzelhaushalten hielten außerdem 27 Prozent die Anschaffungskosten und 22 Prozent die Nutzungskosten für zu hoch.

Auch die massiv zunehmende staatliche Überwachung und eine dichte Abfolge von Datenschutzskandalen hindern Menschen daran, online zu gehen. Bedenken zum Datenschutz und dem Schutz der Privatsphäre waren für 15 Prozent der Haushalte ein Argument, um auf den Internetzugang zu verzichten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

Abseus 21. Dez 2011

Am Ende Nutz ich BT so selten mal das stört mich dann net wirklich.

Abseus 20. Dez 2011

Ich bin seit Jahren weg von der Spasskasse (Filialbank wie jeder weiß) hin zur DKB...

Abseus 20. Dez 2011

LTE dort wo eh schon alles im Überfluss ist, bei mir wird in absehbarer Zukunft nichtmal...

Abseus 20. Dez 2011

Eine Zumutung halt....Sei froh das du wenigstens deine 2Mbit noch hast. Ich wollte jetzt...

arsacoon 20. Dez 2011

Ich kenne mehr als 5 Ortsteile deren Einwohner seit Beginn der Breitbandzeit .... wollen...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /