Abo
  • Services:

U53SD: Teures Asus-Notebook mit Bambusoberflächen

Sparsam und besonders umweltbewusst soll es sein - das Asus U53SD, das ab sofort ausgeliefert wird. Für teilweise recycelbare Materialien und geringe Leistungsaufnahme ist jedoch anfangs ein hoher Preis zu bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das U53SD
Das U53SD (Bild: Asus)

Laut Asus gibt es das U53SD nur, wenn ein Händler es ausdrücklich ins Programm nehmen will. Amazon hat das bereits getan. Dort kostet das Gerät derzeit rund 885 Euro. Für den stolzen Preis gibt es neben Standardkomponenten wie Intels Core i5-2410M (2,3 bis 2,9 GHz) und Nvidias Geforce GT 520M vor allem mit Bambus überzogene Oberflächen. Das Material ziert die Handauflage und die Rückseite des Displays, wie das schon bei früheren Bamboo-Notebooks von Asus der Fall war.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Das Unternehmen betont, dass das natürliche Material nur wenig behandelt wurde und das Gerät rund 20 Prozent weniger Leistung als andere Notebooks mit vergleichbarer Bestückung aufnehmen soll. Genaue Werte gibt es dafür aber bisher nicht. Die Angabe stammt aus einer Zertifizierung nach der britischen Norm BSI PAS 2060, nach der das Notebook über die Lebensdauer hochgerechnet CO2-neutral sein soll. Dazu hat Asus unter anderem auch Emissionszertifikate gekauft, wie Golem.de von dem Unternehmen erfuhr. Zusätzlich ist die Verpackung des Geräts vollständig recycelbar, sie besteht aus Bambuspapier und Faserstoff. Die Aufschlüsselung der CO2-Belastung gibt es auch als PDF.

Der Rest der Ausstattung des Notebooks besteht aus gutem Durchschnitt: Das Display kommt auf 15,6 Zoll in der Diagonalen und zeigt auf seiner glänzenden Oberfläche 1.366 x 768 Pixel. Der Hauptspeicher besteht aus 6 GByte DDR3-Speicher, die Festplatte ist 500 GByte groß. WLAN ist bis 802.11n vorhanden, ebenso ein Port nach USB 3.0 sowie zwei USB-2.0-Buchsen, VGA und HDMI. Das Notebook wiegt 2,8 Kilogramm und ist mit einem Akku von 83 Wattstunden bestückt, zu dessen Laufzeit es keine Angabe gibt. Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version ist vorinstalliert.

Die genannte Bestückung trifft auf das Modell U53SD-XX006V zu. Asus' Produktseite zum U53SD listet noch weitere Ausstattungsvarianten auf, die aber bei deutschen Versendern noch nicht zu finden sind. Möglich sind auch ein Quad-Core (Core i7-2630QM) sowie ein kleinerer und vermutlich leichterer 6-Zellen-Akku.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  4. 93,95€ (Bestpreis!)

oSu. 21. Dez 2011

Das ist das Problem mit dem Billigmüll. Auch wenn ein Markenname drauf steht, ist...

WolfgangS 20. Dez 2011

Ich würde sagen, da hat er recht: Absolut lahm. Ich hab ein 1GHz Tablet. Mit K9 und...

San_Tropez 20. Dez 2011

Genau genommen bin ich Student und meine Arbeit besteht darin während meiner Vorlesung...

SoniX 20. Dez 2011

Kann mir das wer erklären? Wenn ich mir das pdf durchlese, dann komme ich auf 500 bis...

anonfag 20. Dez 2011

Richtig. bei 4 und 8 Gigabyte ist der Unterschied schon geringer, aber gerade der...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /