Xbox-360-Dashboard-Update: Angeblich schlechtere Videoqualität

Mattere Farben, mehr sichtbare Artefakte: Laut einem Medienbericht ist die Qualität von Videos mit der jüngst veröffentlichten neuen Version des Dashboards der Xbox 360 schlechter geworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360 "Metro"-Dashboard
Xbox 360 "Metro"-Dashboard (Bild: Microsoft)

Das britische Onlinemagazin Eurogamer.net berichtet, dass über die Xbox 360 abgespielte Videos eine deutlich schlechtere Bildqualität bieten, wenn sie auf einer Konsole mit dem am 7. Dezember 2011 veröffentlichten neuen "Metro"-Dashboard laufen. So soll der Farbraum deutlich sichtbar eingeschränkt sein: Farben wirken im direkten Vergleich matt und ausgewaschen, außerdem sollen Kompressionsartefakte deutlicher auffallen. Das Problem soll auf allen Versionen der Xbox 360 und sowohl bei Verwendung des HDMI- als auch des Component-Anschlusses auftreten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich F&E - Laborinformationsmanagement
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  2. Junior UX Designer (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Eurogamer berichtet, dass sich Tester bereits während der Betaphase des neuen Dashboards in Foren über die schlechtere Videoqualität beschwert hatten. Microsoft habe die Diskussionen gelöscht und lediglich kommentiert, dass "die Anregungen für künftige Updates in Betracht gezogen würden". Das Magazin hat einzelne Bilder aus einer Xbox 360 mit einer alten und einer neuen Version des Dashboards mit Photoshop analysiert und dabei festgestellt, dass die Kurven der Histogramme mit dem neuen Dashboard tatsächlich glatter sind. Das deutet auf einen eingeschränkten Farbraum hin.

Grund könnte unter anderem ein behebbarer technischer Fehler sein. Oder, dass das neue Dashboard selbst mehr Ressourcen benötigt und weniger Leistungsreserven für das Decodieren von Videos übrig bleiben. Videos spielen im neuen Dashboard eine deutliche größere Rolle als bislang, unter anderem unterstützt es per Streaming Angebote von Sky Go und Youtube.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Halo Infinite angespielt: Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre
    Halo Infinite angespielt
    Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

    Die Technical Preview von Halo Infinite schickt uns in Gefechte gegen die künstliche Intelligenz - oft mit ziemlich knappem Ausgang.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

Bibabuzzelmann 20. Dez 2011

Sucht mal "Bodyrock" über Youtube(xbox) und schaut euch eines der Videos an, das sieht...

Affenkind 19. Dez 2011

Das Problem ist dann wohl eher der Ausbau der Netze. In einer Stadt wie München kein...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /