Targus: Notebook-Dockingstation mit USB 3.0

Targus hat eine externe Anschlusslösung vorgestellt, die vornehmlich für Notebooks gedacht ist und neben HDMI und DVI auch Gigabit-Ethernet sowie Tonausgänge und mehrere USB-Anschlüsse zur Verfügung stellt.

Artikel veröffentlicht am ,
USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station
USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)

Die "USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station" von Targus ist eine Dockingstation, die über zahlreiche Anschlüsse verfügt. Sie wird mit einem einzelnen USB-3.0-Anschluss an ein Notebook angeschlossen.

  • Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)
  • Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)
  • Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)
  • Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)
Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station (Bild: Targus)
Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
Detailsuche

Natürlich könnte der Anwender die notebookeigenen Anschlüsse auch direkt verwenden, doch gerade bei mobilen Geräten, die ständig vom stationären in den portablen Betrieb wechseln, ist das recht mühsam. Das Abziehen einer einzelnen USB-3.0-Verbindung, die Notebook und Dockingstation verbindet, ist deutlich schneller.

Die Dockingstation stellt Anschlüsse für HDMI, DVI, Gigabit-Ethernet sowie vier USB-2.0- und zwei USB-3.0-Ports und analoge Tonanschlüsse zur Verfügung. Durch die integrierte Displaylink-Technik steht auf beiden digitalen Videoausgängen eine Auflösung von 2.048 x 1.152 Pixeln zur Verfügung. Die Dockingstation wird mit einem externen Netzteil ausgeliefert.

Die Targus USB 3.0 Superspeed Dual Video Docking Station soll rund 200 US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elgooG 25. Dez 2011

Logitech bietet einige sehr gute Lapdesks und Coolpads an: http://www.logitech.com/de-de...

OutOfRange 19. Dez 2011

200$ halte ich schon für einen sehr stolzen Preis für einen Port Replicator, denn mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /