Sicherheit: Bundesinnenminister will eine Bundes-Cloud aufbauen

Damit die US-Regierung nicht einfach an die Daten der deutschen Regierung und deutscher Unternehmen kommt, will Innenminister Friedrich eine lokale Alternative schaffen. Die Bundes-Cloud soll vor dem Zugriff anderer Länder schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesminister des Innern will eine deutsche Cloud-Lösung.
Bundesminister des Innern will eine deutsche Cloud-Lösung. (Bild: Hans-Peter Friedrich/Henning Schacht)

Der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) möchte sichere Cloud-Angebote auf nationaler Ebene, das meldet die Wirtschaftswoche. Nach Informationen der Wirtschaftswoche soll es bereits Gespräche zwischen der Regierung, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und T-Systems gegeben haben. Das BSI wird nun die Sicherheitsanforderungen spezifizieren, auf deren Grundlage auch Zertifikate ausgegeben werden können. Unternehmen sollen sich daran orientieren, um die Sicherheit eines Cloud-Angebots beurteilen zu können.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Damit soll das Vertrauen in Cloud-Angebote gestärkt werden. Außerdem sollen Befürchtungen ausgeräumt werden, dass die USA aufgrund der dort herrschenden Anti-Terror-Gesetze recht einfach an die Daten kommen können, wenn diese bei US-Cloud-Anbietern gelagert werden.

Laut der Wirtschaftswoche macht sich T-Systems für eine nationale Lösung stark. Die Telekom-Tochter würde von einer solchen Initiative vermutlich stark profitieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Abseus 19. Dez 2011

Das war irgendwie auch mein erster Gedanke...

spambox 19. Dez 2011

Toll, das gleiche Subject wollte ich auch nehmen.... Allein schon wenn ein Artikel mit...

Goox 18. Dez 2011

ich da sicher gehen kann, dass die Amis denn deutschen Behörden nix zurück schicken. Aber...

Shadow27374 18. Dez 2011

Der Staat möchte also das ich meine Daten auf "seinem" Server ablege. Wer garantiert mir...

Lycos 18. Dez 2011

Einfach lachhaft wie diese alten Polit-Säcke mit Unwissenheit glänzen. Muss gerade an...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /