Abo
  • IT-Karriere:

Farmville & Co: Zynga ist offiziell an der Börse

Es ist der größte Internetbörsengang seit Google: Rund eine Milliarde US-Dollar hat Zynga durch den Verkauf von 14 Prozent seiner Anteile an Investoren eingenommen. Firmenchef Mark Pincus hat den Handel an der Nasdaq in seinem Büro in San Francisco persönlich eingeläutet.

Artikel veröffentlicht am ,
Mark Pincus eröffnet den Handelstag
Mark Pincus eröffnet den Handelstag (Bild: Zynga)

Der Gang an die Börse bringt dem Social-Games-Anbieter Zynga - bekannt durch Titel wie Farmville und Mafia Wars - rund eine Milliarde US-Dollar ein. Damit handelt es sich um die größte Aktienplatzierung im Onlinebereich, seit Google 2004 an die Börse gegangen ist. Zynga hat rund 100 Millionen Aktien zum Preis von jeweils 10 US-Dollar an Investoren verkauft. Sonderlich viel Geld haben sie bislang nicht verdient: Unmittelbar nach dem offiziellen Börsenstart an der Nasdaq - eingeläutet durch Firmenchef Mark Pincus aus der Ferne des Zynga-Büros in San Francisco - ist der Aktienkurs um den Ausgabepreis herum gependelt. Viele Analysten stufen das Potenzial mit "Neutral" ein.

Wer den ursprünglichen Aktienpreis hochrechnet, kommt bei Zynga auf einen Gesamtwert von rund 8,9 Milliarden US-Dollar. Wichtigster Aktionär bleibt Pincus, dem rund 38 Prozent des Unternehmens gehören. In den ersten neun Monaten 2011 hat Zynga bei Umsätzen von etwa 830 Millionen US-Dollar knapp 30 Millionen US-Dollar verdient.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,95€
  3. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  4. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)

SoniX 19. Dez 2011

Genau! Was gehts überhaupt wem an! Am besten lässt man sowieso jeden machen was er für...

DeaD_EyE 18. Dez 2011

Spätestens Dezember 2012 ist eh alles vorbei, dann geht die Welt unter :-D


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /