Abo
  • Services:

RIM: Smartphones mit Blackberry OS 10 nicht vor Ende 2012

Research In Motion (RIM) wird die ersten Smartphones mit Blackberry OS 10 nicht vor Ende 2012 herausbringen. Das ist möglicherweise zu spät, um noch gegen die Konkurrenz von iPhone und Android bestehen zu können.

Artikel veröffentlicht am , Peter Giesecke
RIMs Co-Chef Mike Lazaridis
RIMs Co-Chef Mike Lazaridis (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

RIMs Co-Chef Mike Lazaridis hat bekanntgegeben, dass es noch lange dauern wird, bis erste Smartphones mit Blackberry OS 10 auf den Markt kommen werden. Frühestens Ende kommenden Jahres ist mit entsprechenden Smartphones zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. Axians Networks & Solutions GmbH, Köln
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Als Grund für die Verzögerung nannte Lazaridis, dass die Dual-Core-Prozessoren, die in den neuen Smartphones verbaut werden sollen, erst Mitte 2012 in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Um Energie zu sparen, haben sie die Funktechnik LTE bereits integriert. Ein ausreichender Kompromiss aus Leistung und Akkulaufzeit sei mit bisheriger Technik nicht möglich.

Mit Smartphones auf Basis von Blackberry OS 10 will RIM wieder Marktanteile zurückgewinnen und besser gegen die iPhone- und Android-Konkurrenz gewappnet sein. Ob es für RIM ausreicht, wenn die Geräte erst in einem Jahr auf den Markt kommen, ist offen. RIM musste gerade erst die ohnehin rückläufigen Blackberry-Verkaufszahlen weiter nach unten korrigieren.

Blackberry OS 10 basiert auf QNX - ebenso wie Tablet OS, das auf dem Blackberry Playbook läuft. Das neue Blackberry OS wird aber wie bisher eine Anbindung an die Blackberry-Umgebung erhalten. HTML5-Anwendungen, die mit Blackberry Webworks entwickelt wurden, sollen dann auf Geräten mit Blackberry OS 6, Blackberry OS 7, Blackberry OS 10 und Tablet OS laufen.

Das neue mobile Betriebssystem sollte zuerst BBX heißen. Basis International wehrte sich aber gerichtlich dagegen, so dass RIM kurzfristig eine Umbenennung in Blackberry 10 vorgenommen hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

zZz 16. Dez 2011

die frage wurde schon 1 milliarde mal beantwortet. ein einfacher griff zum wörterbuch...

Comme Ci Comme Ca 16. Dez 2011

haha, der ist gut ^^ ymmd


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /