Abo
  • Services:

Farbverwaltung: Live-CD mit Oyranos zum Testen

Das Oyranos-Projekt hat eine Live-CD auf Basis von Opensuse 12.1 veröffentlicht, die dessen Farbverwaltung verwendet. Oyranos ist zwar bereits in Opensuse 12.1 integriert, jedoch nicht durchgängig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Live-CD bietet eine vollständige Umsetzung der Farbverwaltung Oyranos.
Die Live-CD bietet eine vollständige Umsetzung der Farbverwaltung Oyranos. (Bild: Oyranos)

Die Farbverwaltung Oyranos wurde bereits in Opensuse 12.1 mit KDE SC integriert, jedoch nicht vollständig. Nun hat das Projekt eine eigene Live-CD erstellt, die die Farbverwaltung in einigen, bisher nicht berücksichtigten Anwendungen integriert. Die Live-CD ist ebenfalls auf Basis von Opensuse 12.1 erstellt worden.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Zu den Anwendungen, die in der dritten Ausgabe der Oyranos Colour Management LiveCD für die Verwendung angepasst wurden, gehört der Webbrowser Firefox. Außerdem wurde der Gimp-Abkömmling Cinepaint integriert, der im Gegensatz zu seinem Vorbild auch die 32-Bit-Farbtiefe beherrscht. Entwickler haben zusätzlich einige Testbilder integriert, mit denen sich die Farbeinstellungen prüfen lassen.

Für die Konfiguration der Farbverwaltung und der -profile wird die Anwendung Kolormanager, für die Umsetzung in Compiz wird ComplCC-Server verwendet. Gegenüber der Vorgängerversion sind auch aktuellere freie Nouveau-Treiber integriert, mit denen sich zusätzliche Grafikchips von Nvidia ansprechen lassen.

Die Oyranos-Live-CD wurde mit Suse Studio erstellt und steht bei Sourceforge zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 5€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /